Dienstag, 9. August 2016

Stricknadelrollen zum Verschenken


 Dass Stricknadelrollen auf meiner Nähliste standen, habe ich ja schonmal geschrieben. Antje kam mir für meine eigene zuvor und schenkte mir eine zum Geburtstag. Dennoch hatte ich auch noch die ein oder andere als Geburtstagsgeschenk geplant. Also habe ich mich rangemacht.


 Die ersten beiden sind bereits fertig und schon teilweise verschenkt. Verschlossen werden sie mit buntem Webband, dass ich vor Jahren mal in Schweden gekauft hatte.


 Die Aufteilung innen habe ich ein wenig anders genäht, als Antje es getan hatte. Ich habe noch ein paar etwas breitere Fächer eingenäht, in denen man auch Rundstricknadeln oder Kabel für ein Wechselsystem verstauen kann.


 Auch ein ganz kleines Fach für Stopfnadeln oder eine kleine Schere habe ich eingenäht. Damit hoffe ich, den Bedürfnissen der erfahrenen Strickerinnen gerecht werden zu können.

  
 Ich hoffe, dass die Beschenkten, diese Schätzchen gut gebrauchen können. Meine letzten Stricknadelrollen werden das nicht bleiben. Diese dürfen heute in die Dienstagssammlung.

Kommentare:

  1. Sehr schön geworden, die zwei! Besonders die extra Fächer für Stopfnadeln und Schere finde ich super praktisch, das wissen die Strickerinnen sicher zu schätzen. :)
    Da mir die Nadeln schnell herausrutschen, habe ich oben noch eine kleine Lasche zum Umfalten angenäht, die das Rausrutschen verhindern sollen. Hilft hoffentlich :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jupp, so eine umklapplasche haben meine stricknadelrollen auch. ich hoffe die reichen. geht leider nicht über die kurzen fächer, aber vielleicht hält es ja trotzdem.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen