Mittwoch, 24. August 2016

Runter kommen sie alle


 Ich hatte ja schon von der Fahrt mit der Drachenfelsbahn und der fulminanten Aussicht vom Drachenfels auf das Rheintal berichtet. Heute gibt es noch einen kleinen Nachschlag mit Impressionen vom Abstieg.


 Knapp unterhalb der alten Burgruine ist noch ein klassisches Ausflugslokal in einem Bau aus den 30er Jahren. Ich muss dazu sagen, dass diese klassischen Touristenattraktionen nicht zu meinen Lieblingsorten gehören. Es war voll, es war laut und anstrengend. Auch der Abstieg bot nur wenig Natur vor dem Auge.


 Steinschlaggefahr heute wie damals, trotz Stahlankern und Betonmanschetten um die Felsen. Ausgetretene Pfade, diese zum Glück weitestgehend menschenleer. Die Drachenfelsbahn scheint doch das gemütlichere und darum eher gewählte Fortbewegungsmittel zu sein.


 Dafür kann man sich am Wegesrand kaum an den starken Wurzelwerken sattsehen.


 Errosion und Steinschläge dürften dazu beigetragen haben, dass diese knorrigen Wurzelwerke an der Oberfläche zu bewundern ist.


 Kaum noch Erde darunter und darüber.

  
 Bäume auf Felsen, die den letzten Halt suchen, den ihnen der Berg bieten kann.


 Auf der anderen Seite aber auch ein wunderbarer Ausblick auf die hinteren Ausläufer des Siebengebirges.


 Oder eben auch auf die Nachbarberge, wie hier den Petersberg.


 An Wald- und Wiesenrändern wilde Möhre.


 Wiesenblumen.


 Eine Schaf- Ziegenmixherde samt Hund trieb sich auch an den Hängen herum.


 Erste Hotels kündigten das Ende des Weges an.


 An den Hängen des Drachenfels finden sich auch Weinberge. Lange waren sie wegen der Steinschlaggefahr gesperrt. Mittlerweile tragen sie aber wieder. Auf ein Gläschen hatten wir allerdings keine Lust.


 Und so tauchte man wieder im Tal zwischen alten Häuser auf, die noch aus alten touristischen Zeiten stammten. Kein Vergleich zu einsamen skandinavischen Wäldern, aber dennoch ein feiner Ausflug in die Geschichte des Rheinlands und der Sagen. Mal schauen, wann ich mich zu einem Ausflug auf die Löwenburg überreden kann.

Kommentare:

  1. Ich war kürzlich ebenfalls in der Gegend unterwegs. Es war so schön! Zum Glück waren da die Menschenmassen eher gut verteilt, so dass ich mich schon auf den nächsten Besuch im Rheinland freue. :)
    Deine Posts zum Drachenfels haben mir jedenfalls Lust gemacht, da auch mal vorbeizuschauen.
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mach das. es sit zauberhaft! und ich werde mir evtl. noch den ein oder anderen gipfel mehr vorknöpfen.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Atemberaubend schön! Ich möchte da auch so gern hin.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen