Montag, 17. Oktober 2016

Vertrauensbeweis mit Bandshirtupcycling


 Ich habe mal wieder Bandshirtupcycling getrieben. Wenn mir die Herren ihre alten, kaputtgeliebten Bandshirts anvertrauen, um etwas daraus zu zaubern, fühle ich mich immer sehr geehrt. Dieses ehemalige Shirt von THE ATARIS wurde mir mit all seinen Geschichten von einem lieben alten Bekannten in die Hand gedrückt. Verblichen, zerlöchert. 


 Das Shirt hatte einen Druck auf der Brust und einen auf dem Rücken. Perfekt, um direkt zwei Kissen daraus zu zaubern. Eingerahmt in Stoff. Die Erinnerungen in dem Stück Stoff. ein Bandshirt ist in den meisten Fällen ja mehr als "nur" ein Kleidungsstück.


 Mir geht bei sowas ja immer ein bisschen die Pumpe. Trotz aller Erfahrung und Übung. Es gibt nur einen Versuch und mindestens ein böses Gesicht, wenn ich es versaue. Hilft ja aber nichts. Herausforderung akzeptiert. Ein bisschen punky sollte es aber aussehen. Die größte Herausforderung waren die Einrahmenden Nähte. Es ist ganz schön schwer unordentlich zu nähen, wenn man es will...



 Es ist gut gegangen und der Herr im Süden kann jetzt mit seinen Erinnerungen auf dem Sofa rumlümmeln. Ziemlich stilvoll dazu. Der Mensch hat sich sehrsehr darüber gefreut. Das Radio bleibt aus! Und ich wische mir den Schweiß von der Stirn und schubse das rüber zu den Montagsfreuden. Denn es ist doch immer wieder schön, von anderen Vertrauen entgegengebracht zu bekommen und ihnen eine Freude zu machen.

Kommentare:

  1. Die Kissen gefallen mir ausgesprochen gut. Ich kann mir deine Zitterpartie im Vorfeld gut vorstellen. Umso besser und glückseeliger fühlt man sich, wenn man so schöne Ergebnisse übergeben kann. Toll gemacht! LG

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die sind wirklich schön geworden! Das Shirt hat dir der Mensch im Süden zu Recht anvertraut.
    Ich mag die einrahmenden Nähte in ihrer betonten Unordentlichkeit sehr gerne.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen