Montag, 18. April 2016

Socken für den Süßminister #2


 "Lernen, lernen, popernen", singt HELGE SCHNEIDER so schön. Also lerne ich mal. Sockentabellen lesen zum Beispiel. Für den Süßminister hatte ich kürzlich Socken gestrickt. Mit der Post habe ich sie ihm geschickt. Sie waren wirklich zu lang. Ein erneuter Blick auf die Tabelle mit der Rückmeldung der Süßministermutter und mein Fehler wurde mir klar. Es ist ja auch ein bisschen größenwahnsinnig (im wahrsten Sinne). Da habe ich gerade Socken stricken gelernt und schon fange ich an die Familie zu bestricken...


 In meinem Fundus gab es sogar noch einen Rest echte Wolle. Ich glaube die habe ich gekauft, als ich noch nicht dachte und vegan lebte. Zum Häkeln. Für ein paar kleine Socken hat sie auch noch gereicht. Materialabbau. Und diesmal finde ich die Proportionen auch stimmiger.


 Zwar habe ich gerade erst ein riesiggroßes, gut befülltes Paket ins Rheinland geschickt, da waren die Socken aber noch nicht fertig. Aber man freut sich ja immer über gute Post. Und vielleicht gibt es ja wirklich noch den ein oder anderen frischen Frühlingsmorgen oder diese Socken werden als Haussocken getragen. Und ich habe gelernt. Sockentabelle lesen. Popernen! Nun dürften sie passen. Die Socken natürlich.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zu einer neuen Fähigkeit! :D
    (Größentabellen sind ja manchmal echt eine Herausforderung)

    Sind wirklich niedlich geworden, die Söckchen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön. das neue stricklernprojekt steht auch schon in den startlöchern ;)
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Ich stricke ja schon fast 50 Jahre Socken,
    früher hat man die Socken einfach probiert
    und wenn man an den Zehen angelangt war,
    wurde die Spitze gestrickt, als dann diese Sockentabellen
    herausgekommen sind, hab ich mich auch schwer getan, sie zu lesen, mir hat vor allem der Hinweis, von der Fersenmitte bis zum Spitzenanfang messen, Schwierigkeiten gemacht,
    denn ich hatte die Socken hingelegt
    und von der Mitte der Ferse gemessen,
    statt vom hinteren Rand, da das ja die Fersenmitte ist,
    die andere Hälfte liegt ja auf der unteren Seite.
    Aber man lernt dazu.
    Ich wünsche dir noch viel Freude an deinem neuen Hobby.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jupp, einen ähnlichen fehler habe ich auch gemacht. ich bin aber ganz froh um diese tabellen, da ich auf die ferne stricken muss, quasi. da ist das mit dem anprobieren schwierig.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen