Dienstag, 3. November 2015

Bagger für Groß und Klein


 Vor einiger Zeit kam ich jeden Tag an einer großen Baustelle vorbei. Manchmal kam ich nicht drumherum dort stehen zu bleiben und den Baggern dabei zuzusehen, wie sie dort alles kurz und klein mähten. Ein paar Bagger habe ich fotografiert und die Bilder dem Süßminister geschickt. Er bedachte mich dafür mit Sprachnachrichten, in denen er sich für die Baggerbilder bedankte und mehr einforderte. Mir haben diese Sprachnachrichten öfter den Tag gerettet und ich dachte, der Herr bräuchte mal ein paar Klamotten mit Baggern drauf. Also habe ich mich auf Stoffjagd begeben. Die meisten klassischen Kinderstoffe finde ich aber eher zu reizüberflutend. Umso erfreuter war ich, als ich diesen Baggerstoff gefunden habe, der relativ puristisch gestaltet ist. Dazu sogar noch aus Biojersey. Hui!


 Kombiniert mit Gelb fand ich dieses Ergebnis ganz wunderbar. Da ich den Stoff aber bei größerer Mengenabnahme für günstiger bekam, habe ich mir Folgendes überlegt:


 Warum sollen nur kleine Kinder Bagger und Kipplaster tragen dürfen? Was für ein Quatsch! Kann ich auch tragen. Frei nach dem Motto: Mach kaputt was dich kaputt macht. Und zum kaputt machen, sind Bagger total gut geeignet. Zum Aufbauen allerdings auch. Also rein in die Bagger. Der Kleidschnitt ist mein absoluter Liebling, auch hier zu sehen. Dieses Tragebild hat mein Bruder gemacht.


  Das Baggerkleid ist eine kurzärmlige Variante mit amerikanischem Ausschnitt und wird hoffentlich vorerst das letzte bleiben. Von diesem Kleid habe ich jetzt erstmal genug im Schrank.


 Der Süßminister fand es auf jeden Fall megasuper mit der Onkelin im gleichen Outfit auf dem Familientreffen aufzuschlagen. "Lulä gemacht", kam immer, wenn jemand ihn auf sein Baggershirt ansprach. Abends wollte er sein Teil gar nicht mehr ausziehen und es musste natürlich am nächsten Tag in die Kita zum Angeben mit. Da schlug mein Onkelinnenherz aber merklich höher.
  Und mein Kleid? Das trage ich natürlich auch jenseits der Familientreffen. Denn Streifen, Punkte oder Uni können ja alle. Es fehlt nur noch der passende Aufnäher, eben mit "Mach kaputt was dich kaputt macht". Der kommt auch noch.  Damit dürfen diese Werke erstmal hinüber in die Dienstagssammlung rumpeln.

Kommentare:

  1. Das Kleid find ich super! Ich schau auch in jedes Baustellenloch in der Stadt. Liegt vielleicht auch am Beruf...
    Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. :D Hihi...ein Kleid für dich aus meinen Baggern! Köstlich cool! Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ganz im ernst: das war der erste stoff, den ich (auch) für klamotten fürs kind gesucht, gefunden und gekauft habe. sonst bekommt er immer nur klamotten aus meinen resten. die meisten kinderstoffe finde ich gruselig... da hast du wirklich was sehr schönes gezaubert!
      liebst,
      jule*

      Löschen