Freitag, 20. Mai 2016

Flieder und eine neue Vase


 Ich habe doch noch ein bisschen Flieder ergattert. Gar nicht so einfach, wie mir zwischenzeitlich schien. Doch dann stand er vor mir. So schön dunkel. Nicht so ein blasses Pflänzchen.


 Den neuen Flieder habe ich direkt in meine neue Vase gesteckt. Eine neue Vase. Nichts vom Trödel, sondern wirklich vor die Füße gesprungen in einem wunderbar inspirierenden Laden in Köln. Man muss och jönne könne. Vor allem sich selbst hin und wieder mal was Schönes.


 Die Farbe passt perfekt in mein Wohnzimmer. Da ich eh mehr auf pure Blumen stehe, passt diese Vase auch ziemlich gut dazu. Schlicht und doch ein bisschen besonders.


 Und so steht er da der Flieder in der neuen Vase auf meinem liebsten Messingtablett auf dem Sofatisch. Und heute dürfen beide auch noch in die Freitagsblumensammlung.

Kommentare:

  1. oh.... fieder, wie schön. besonders in der tolle vase.
    liebe grüße aus südtirol
    andrea

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag ja alle Fliedersorten, egal ob weiß oder ganz dunkel! <3
    Schön, dein Arrangement!

    AntwortenLöschen
  3. Beides ist wunderschön. Der Flieder und die Vase.
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gut zugegriffen bei der schönen Vase.
    Steht deinem Wohnzimmer ausgezeichnet.
    Dein Messintablett find ich übrigens auch klasse.
    Ich hab eine sehr ähnliche Messingschale, die ich sehr gern für Dekokram verwende.
    Stark duftende Blumen mag ich sonst nicht so gern, aber Flieder ist da eine Ausnahme für mich.
    Hab ein wunderbares Wochenende.
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein messingtablett habe ich vor jahren mal aus nepal mitgebracht. ich hänge sehr daran. so viele schöne erinnerungen. vielleicht sollte ich es mal polieren...
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  5. Wunderschöner Flieder! Leider ist er in der Vase dann ja oft eine Mimose und lässt schnell die Blüten hängen, hast du auch schön die Stielenden faserig geklopft und n Löffelchen Zucker in der hübschen Vase? Hier haben die Nachbarn einen riesigen Fliederbusch und der Duft weht immer rüber, hach... Beste Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, allerdings. meine blumendealerin gab mir den tip mit, ihn nochmal anzunschneiden und die enden anzukochen. das hat ganz gut funktioniert.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen