Montag, 5. März 2018

Politisiert euch: Ergebnisse im Februar und neue Sammlung

 Es ist der erste Montag im Monat, Zeit für eure Beiträge! Unter dem Motto: "Zeigt das Politische im und beim Handarbeiten auf", veröffentliche ich jeden Monat eine Sammlung von Blogbeiträgen aus der Handarbeitssektion. Vergangenen Monat gab es "nur" Beiträge von Karin und mir. Die Bilder im Folgenden gehören den jeweilis uns. Doch es wird wärmer, der März bietet viele Möglichkeiten politisch aktiv zu werden. Mein Demokalender ist voll. Donnerstag ist Weltfrauen*tag. Spätestens dazu sollte es bitte gefälligst bergeweise Beiträge geben. Ich würde es mir wünschen.


 Einen teilweise sehr erschütternden Beitrag hat eben Karin geschrieben. Es ging um die Produktionsbedingungen und Nachhaltigkeitsfragen bei Nähmaschinen. Sie hatte offensichtlich eine Menge Arbeit gekostet. Einige Herstellende hatte sie angeschrieben, mit dem Resultat, dass ihr sogar rechtliche Schritte angedroht wurden, wenn sie bestimmte Markennamen und die entsprechenden Antworten nennen würde. Brrrrrrr.... Da kann einem echt ganz anders werden. Danke, liebe Karin, für deine Courage! 


 Ich habe nicht so wirklich etwas Nachhaltiges hinbekommen. Im doppelten Sinne. Ich habe eine Tasche aus alten Stöffchen gezaubert und dabei über Makel/Macken/Ecken/Kanten/Löcher sinniert und darüber, dass man sie nicht als Defizit sondern als Chance wahrnehmen sollte. Leider zerlegt sich die Tasche mittlerweile und ist mehr Loch als Tasche. Kann man auch nochmal drüber sinnieren. Manchmal ist etwas eben doch einfach nur hinüber.... Schade.


 Ein bisschen über Geschlechtskontruktionskrams habe ich mich bei der Präsentation der Kissen für the (!!!) Drummer Queen*. Muss ja nicht immer drin sein, was außen draufsteht. Oder so. Etwas schwach, aber was solls. Hauptsache Pink und ein bisschen Glitzer.

Weil ich keinen weiteren Post eröffnen möchte, würde ich die Sammlung für März wie immer gerne einfach hier unter dem Post einrichten. Gleiches Spiel wie die letzten Male:

 1. Sucht das Politische im und beim Handarbeiten. (Es muss ja auch nicht zwangsläufig was mit Nadeln zu tun haben)

 2. Stellt dabei ein Projekt vor, in dem ihr das Politische gefunden habt, oder bei dem ihr politische Gedanken gewälzt habt. Blogt darüber.
 3. Postet unter diesem Beitrag einen Link zu eurem Beitrag. Schön wäre hierbei ein Hinweis mit Link auf diese Aktion zu meinem Blog. Vermerkt sehrsehr gerne, ob ich ein Bild aus dem Beitrag für die Sammlung verwenden darf. Ende der Sammlung ist der letzte Tag des Monats.
 4.  Menschen ohne Blog, die dennoch einen Beitrag liefern möchten, dürfen mich gerne anschreiben und ich stelle unter bestimmten Umständen einen Gastbeitrag auf meinem Blog online.
5. Habt keine Angst vor Sprache, Formulierungen, Kontroversen, Lücken in der Argumentation. Supportet euch gegenseitig! Irgendwann und -wie muss man einfach anfangen. 
 Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass mit den Händen arbeiten nicht zum Selbstzweck verkommt. Lasst uns Hirn und Flagge zeigen und dass in jeder von uns ein bisschen Supergirl und Wonder Woman steckt, die die Welt zu einem besseren Ort machen möchte. Veränderungen passieren zuerst im Kopf. Zeigt auf, dass da auch beim Handarbeiten was passiert. Ich hoffe, das alles ist in eurem Sinne. Zeigt, was ihr im Kopf und in den Händen habt! Ich freue mich auf eure Beiträge. Vernetzung und gegenseitiger Support sind die Zauberwörter.

Kommentare:

  1. Liebe Jule,
    hier mein Hadarbeitsbeitrag zum 8. März: http://huegelring.blogspot.de/2018/03/frauenkampftag.html
    Der Frauenkampftag hat mich inspiriert einen schlauen Spruch auf Stoff zu drucken.
    Vielen Dank fürs Sammeln der politischen Handarbeiten jeden Monat. Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das mit den Nähmaschinen fand ich auch sehr erschreckend. Meinen Beitrag hast du ja schon entdeckt, also dieses Mal nicht auf den letzten Drücker ;)
    https://www.zebraspider.de/2018/03/06/anarcho-kreuzstich-sticken-bleibt-politisch/
    Liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jule,

    hier kommt auch mein Beitrag: https://stitchedteacups.blogspot.de/2018/03/frauenkampftag-her-mit-der.html
    Das Monsterchen kennst du ja schon aus Sneak Peaks, aber pünktlich zum Frauenkampftag ist es endlich fertig. :D

    Bilder kannst du wie immer gerne aus dem Beitrag mopsen.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Frau Jule,

    ich bin zum ersten Mal hier, und das ist mit jetzt ein bisschen peinlich, denn über Sabrina von Stitched Teacups hab ich deine wunderbare Linkparty schonmal gesehen und wollte schon längst mal vorbeigeguckt haben :).

    Jetzt hat mich eine meiner Leserinnen darauf aufmerksam gemacht, dass mein jüngster Beitrag wohl hierher passen würde, also verlinke ich den mal: Übers Nähen, Selbstliebe und Frausein
    https://crafting-cafe.de/smyly-sewing-makes-you-love-yourself/

    Lieber Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab es tatsächlich geschafft noch einen zweiten politischen Beitrag zu machen: https://www.zebraspider.de/2018/03/26/meine-art-des-feminismus-und-ein-rock/
    Oben vergessen zu erwähnen: Du darfst natürlich (wie immer) die Bilder verwenden. :)
    Liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen
  6. Meine liebe Jule, vielen Dank für dein emsiges Sammeln....was für eine Bereicherung für die DIY-Näh-Szene im Netz :-)
    Ich selbst kann im März wenigstens einen Beitrag liefern. Und zwar habe ich die 2. Reihe meines "Pride Quilts" gezeigt und mich im Zuge dessen zum aktuellen Stand der Homorechte geäußert: https://gruenernaehen.wordpress.com/2018/03/15/pride-quilting-bright-hopes-und-ein-wort-zum-stand-der-homorechte/
    Liebste Grüße und Dir einen regenbogenbunten April! Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! ich habe mich beim vorbereiten des artikels schon gewundert, dass du ja noch gar nichts gepostet hast. aber da fehlte wohl nur der link. was wäre diese sammlung ohne einen beitrag von dir? geht ja gar nicht ;)
      herzlichen dank darum auch dir!
      liebst,
      jule*

      Löschen
  7. Vielen Dank für deinen inspirierenden Blog mit Beiträgen von ebenso inspirierenden Menschen. Nachdem ich diese Woche völlig begeistert die Beiträge durchgestöbert habe, wurde heute seit Wochen mal wieder meine Nähmaschine aus der Ecke geholt. Zur Belohnung gab es den ersten selbstgemachten Aufnäher/Applikation in Anlehnung an "Barista Barista Antifascista". Danke und liebe Grüße

    AntwortenLöschen