Donnerstag, 7. Januar 2016

Silvesterkuscheldecke


 Es ist schon fast eine kleine Tradition geworden, im Winter eine neue Kuscheldecke zu nähen. So ist nun mal wieder eine neue fertig genäht worden. Komplett aus quasi recycelten Materialien.


 Die Oberseite ist komplett aus "alten" Baumwollbeuteln. In diesen bekommt man beim Einkauf im Laden einer schwedischen Desgnerin in Hamburg seine Ware mit auf den Weg. Eigentlich brauche ich das meistens nicht, aber diese Beutel habe ich immer gerne mitgenommen. Nein, ich habe da nicht meine Vorsätze gebrochen, aber in diesem Laden gibt es auch ganz fabelhafte Schuhe, Socken und Leggins. Vegan und fair. Diese habe ich mir dann auch immer gerne in die größten Beutel packen lassen. Die Beutel habe ich für die Oberseite dieser Kuscheldecke einfach auseinandergenommen.


 Aufgrund der Tatsache, dass die Beutel schon so wild gemustert sind, habe ich die einzelnen Stücke einfach groß gelassen, so dass nicht noch mehr Unruhe in die Decke kam. Die Größe Stücke sind entstand so nach dem Zerlegen, nachdem ich auch die kleinen Aufdrucke mit dem Namen der Designerin herausgeschnitten hatte.


 Die Rückseite besteht aus einem alten Bettbezug. Dieser war ursprünglich einmal weiß. Ich habe davon vor einiger Zeit ganze Massen "geerbt". Mittlerweile färbe ich sie nach und nach ein. So ist immer unifarbener Stoff da, in Farben, die ich brauche, den man mit allen anderen kombinieren kann. 


 Das feine Webmuster der Bettwäsche kommt auf dem Bild nur leise zum Vorschein. Ein kleines Stückchen musste ich anbauen, da die Breite nicht ganz gereicht hat. Gequiltet habe ich quasi von oben und bin dabei die Stoffstücke der Vorderseite einfach entlanggefahren. So ergab sich dieses etwas wilde Muster. Innen steckt ein recht dünnes Baumwollvlies.


 Die Einfassung ist ebenfalls aus dem eingefärbten Bettbezug, da davon reichlich vorhanden war. Genäht habe ich dieses gute Stück übrigens am Silvesterabend. Eigentlich ein Abend, an dem ich es mir traditionell mit der "Sex and the city"- Serie auf dem Sofa gemütlich mache. Vergangenes Silvester konnte ich aus Gründen aber so gar nicht mehr still auf dem Sofa sitzen. Soviel zum Thema "heilsame Handarbeit". Und so ergaben viele verschiedene bunte Muster eine neue Kuscheldecke. In die Donnerstagssammlung darf diese Decke auch noch, denn darunter werde ich mich verkriechen. Vielleicht nächstes Jahr an Silvester wieder mit "Sex and the city".

Kommentare:

  1. Wie schön und wirklich an einem Abend? Auch wenn die Silvesternacht lang ist, aber das finde ich beeindruckend. Genieße die Decke und das Darunterkuscheln - hoffentlich nicht nru an Silvester ;-)
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jupp, ein abend. ich war wirklich erstaunt. zugeschnitten hatte ich die beutel vor monaten schon. das zusammennähen ging ratzfatz. sind aber ja auch große stücke und damit wenig nähte.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Oh, wie schön! Ich freue mich schon darauf, sie mal "in echt" zu sehen!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann kannst du dich auch darunterkuscheln ;)
      liebst,
      jule*

      Löschen
  3. Die Decke sieht ganz nach Frau Jule aus :)
    Und diesen Laden der schwedischen Designerin hätte ich auch gern offline in meiner Stadt...
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. warte mal ein bisschen ab. die eröffnet ja wie wild überall läden derzeit.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  4. Wie witzig! Ich bin auch gerade dabei einen Haufen Stoffreste zu einer neuen Sofa-Kuscheldecke zusammenzubasteln. Allerdings bei mir das erste mal. Natürlich habe ich aber vergessen einen genügend großen Stoff für die Unterseite zu kaufen. Und ich vergesse natürlich auch immer wieder meine alte Bettwäsche einzusetzen, vor der ich auch mal raue Mengen "geerbt" habe! Auch hier nochmal danke für den Tipp ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bevor ich wirklich stoff kaufen gehe, schaue ich immer, was noch im fundus ist. das führt dazu, dass ich schon ewig keine webware mehr gekauft habe, da mein lager proppenvoll ist.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  5. Ich liebe diese Art von Postings *strahl* Ich muss gestehen, dass Du mich mit diesen Patchworkdecken immer motivierst, meine Stoffreste zu nutzen und eine Patchworkdecke aus den Resten meiner Stoffe zu nähen. Danke dafür :-)
    Übrigens, von welchem Laden ist hier die Rede? Klingt sehr interessant. Unter deiner neuen Kuscheldecke wünsche ich Dir viel Spaß!
    Liebe Grüße
    Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh dankesehr! leg mal los!
      gudrun sjöden heißt die modemacherin.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen