Samstag, 24. Dezember 2016

Samstagskaffee und kranke Weihnachten


 Es ist ja irgendwie bezeichnend, dass ich jedes Jahr an Weihnachten krank werde. Warum sollte das in diesem Jahr auch anders sein? Gestern war es so schlimm, dass ich kurz damit geliebäugelt habe, mir eine Packung YediNait in der Apotheke zu holen. Nachdem ich dann gelesen hatte, was da so drin ist, dachte ich aber: "Was ein Bullshit!" Vor allem konnte ich alle Inhaltsstoffe einzeln aus meiner Hausapotheke nachbauen: Hustensaft, Nasenspray, Schmerztabletten und Schnaps. Prost! Den Schnaps habe ich mir am Ende geschenkt. Stattdessen gab es Tee und dazu dann mal wieder der Beweis, dass ich eher so eine Säufernase bin. Frischen Ingwer-Zitronen-Tee, Kurkumatee, Kamillentee und irgendwas mit Süßholz zum Atmen. Alles fein Entzündungshemmend. Am Ende des Tages hatte ich mir um die sechs Liter Tee in den Kopp geschüttet. Und was soll ich sagen? Heute morgen ging es mir schon viel besser. Saufen hilft. IMMER! Merkt euch das.


 Da hat die Energie heute morgen sogar noch gereicht, die Taschentuchvorräte wieder aufzufüllen, Rotkohl und rote Grütze zu kochen und Kaffee zu trinken. Könnte doch noch ein netter stiller Abend werden. In Hamburg merkt man dann immer, dass in der Stadt doch viele Zugezogene leben. Es leert sich. Der Fussel und ich haben mal überlegt, ob wir uns an Heiligabend mal nen Auto mieten sollten, weil es dann überall freie Parkplätze gibt. Nur wegen des entspannt einparken Gefühls. Ich freue mich heute vor allem auf die Stille.


 Geschenke mag ich auch. Dieses hier habe ich letzte Woche schon von Antje bekommen. Wunderbar! Mit dem Treibholz aus meinem Fundus kommt es an die Wand, wenn mein Kopf Hammer auf Nagel wieder ertragen kann. Ein wundervoller Mond! Und ein paar liegen hier auch noch rum.


 Ab nächster Woche zeige ich dann auch, was ich so verschenkt habe. Wie auch immer ihr die nächsten Tage verbringt: Ich wünsche euch ganz wundervolle und stille Tage. Lasst euch nicht stressen und unperfekt gibt es gar nicht. Bei Andrea wird heute auch noch kurz geplauscht. Ich geh mal rüber, geht ja so auch ganz herrlich virenfrei.

Kommentare:

  1. Liebe Jule, meine Männer sind außer Haus, und ich habe vor einer Stunde das letzte Geschenk eingepackt. Der Kater ist schon seit Tagen tiefenentspannt und hat nun auch die obere Etage okkupiert. Was YediNait angeht, so hat es mir schon vor über zwanzig Jahren das Leben gerettet, als das erste Mal auf die Familie meines heutigen Mannes traf. Ich wurde so elendig krank, daß auch noch in einer anderen Stadt, daß ich dieses Zeug höchst dankbar eingenommen habe. Am nächsten Tag fühlte ich mich wie neugeboren. Den Beipackzettel habe ich erst gar nicht angefangen zu lesen... Schöne Weihnachten...und ich freue mich auf die baldigen Posts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der fussel schwört auch da drauf. mich schreckte der preis ab. vielleicht beim nächsten mal.
      ich wünsche dir auch wunderschöne weihnachtstage!
      liebst,
      jule*

      Löschen
  2. Liebste Jule,
    Ich wünsche dir schöne ruhige Tage, die du mit deinen Lieben verbringen kannst. In erster Linie natürlich auch, dass du wieder pumperlgsund wirst. Bei uns gibt es übrigens auh diese schreckliche Tradition von Krankheiten und schlimmerem an Weihnachten. Die Kinder sind schon seit zehn Tagen mit den verschiedensten Krankheiten bedacht... es wird so langsam.
    Für die Ferien hab ich mich bei meiner Familie abgemeldet :) da werd ich nur physisch anwesend sein.
    Ansonsten nur die Ruhe genießen und Mich pflegen und verhätscheln...
    Habe mir in unserer Stadtbücherei, die übrigens sehr gut sortiert ist, noch einen großen Stapel an Lesestoff geholt.
    Und um bei dir zu lesen hab ich dann endlich auch wieder Zeit.
    Lass es dir gut gehen.
    Allerliebste Grüße, bis wir uns wieder lesen, Angela ★

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann wünsche ich dir schöne selbstpflege- und erholungstage, liebe angela! und danke für deine wünsche.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  3. Ich wünsche dir wunderschöne und erholsame Feiertage! Werd gesund und genieß die Ruhe in der Stadt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke dir! ich hoffe, du kannst es auch genießen.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  4. Ach herjeh! Ich lese jetzt erst,das es dir an Weihnachten gar nicht gut ging.
    Diese Mischmedikamente, sind der absolute Blödsinn. Du hast das ganz richtig gemacht, zumal man dann Schnaps zum Beispiel weglassen kann.
    Ich hoffe am Ende war es denn dann doch etwas besser.
    Berlin ist übrigens auch ziemlich leer.
    Rutsche gut ins neue Jahr,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Der Mond-Wandbehang ist zauberschön! <3

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen