Dienstag, 27. Dezember 2016

Nadelmäppchen verschenkt


Mal sehen, wie lange es vorhält, dass ich in letzter Zeit so viele von diesen Nadelmäppchen bestickt habe, oder ob ich schon bald wieder was besticken muss. Diese hier waren Weihnachtsgeschenke für Antje und Frau Postriot. Ich wollte eben auch gerne mal ein neues Design ausprobieren.


 Ein wenig Personalisierung musste sein. Gestickt wurde wie die letzten Male auch auf mongolischem Wollstoff, der seit fast 20 Jahren in meinem Schrank lagert und als absolutes Stoffschätzchen gilt.


 Bewährtes Innenleben aus dem selben Wollstoff und einem Stück alter Küchenschürze. Platz für Nadeln, Maßband, Schere, Garne und was man halt sonst so unterwegs zum Handarbeiten braucht. Ich habe mein Nadelmäppchen eigentlich immer dabei.


 Eigentlich habe ich wieder fröhlich frei Schnauze einfach drauflos gestickt. Es kamen die Farben drauf, die in der Stickwistkiste waren. An Pailetten- und Perlenstickerei habe ich mich immer noch nicht rangetraut. Allerdings wage ich auch mal ganz vorsichtig zu bezweifeln, ob das überhaupt im Sinne der Beschenkten gewesen wäre. Vielleicht beim nächsten Mal. Heute dürfen diese hier hinüber in die Dienstagssammlung.

Kommentare:

  1. Schööön! :D
    Die Muster hast du echt gut hinbekommen und Respekt, das die Sticktwistfäden in deiner Box so tolle zusammenpassen, hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! und eigentlich habe ich irgendwie eh alle farben in der stickbos... hehe.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  2. Die sind wirklich hübsch geworden! Und ja, so ein Nadelmäppchen ist stets ein guter Begleiter. Meines ist auch meistens am Start.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen