Sonntag, 25. Dezember 2016

7 Sachen # 49. 16

 Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe. Gesammelt werden die Sieben jeden Sonntag bei Anita.


1. Geschlüpft: In einen meiner beiden allerliebsten Rumhängpullis. Dieser hier ist ganz besonders weihnachtlich und ich habe ihn so gern. Den Druck auf dem Rücken behalte ich mal für mich.


2. Gestäubt: Zimt auf den Kaffee, nachdem ich den allweihnachtlichen Artikel zur Schädlichkeit von Zimt gelesen hatte. Bei mir gibt es eh nur Ceylon Zimt. Ein Leben ohne Zimt ist möglich aber sinnlos.


3. Gemuggelt: Unter die dicke Kuscheldecke und Sendung mit der Maus geschaut. Der Fussel und ich haben uns heute ganz besonders über die Folge von Trudes Tier gefreut. Nachzusehen hier.


4. Gerührt: In der Milch.


5. Geworfen: Den Rest rote Grütze von gestern auf den Milchreis. Man muss die Feste feiern, wie sie fallen.


6. Gestolpert: Mehrfach über die anderen Reste von gestern. Megagute Sachen waren da drin. Hach!


7. Geklebt: Das Süßministergeschenk an die Küchentür.
 Und jetzt gehe ich weiter schleimen. Heute macht der Fussel seinen fulminanten Nussbraten. Man braucht ein gutes Polster, wenn man den ganzen Abend auf dem Sofa rumhängen will. Mahlzeit, auch für euch!

Kommentare:

  1. Was für ein wunderschönes Geschenkpapier. Ich bin mir nicht ganz sicher, was das für Tiere sein könnten, aber sind auf jeden Fall toll. =)
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das finde ich auch und es waren schöne dinge darin eingewickelt.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Mein Mann sah über meine Schulter das erste Foto und meinte zum Rückendruck: Lagerfeuer oder Schwertkampf? ;)

    Ansonsten sähe mein 7-Sachen-Beitrag, wenn ich einen hätte, sehr ähnlich aus. Statt Milchreis Vanillepudding für den Rest Mangokompott von gestern, statt Trudes Tier (was wir eindeutig noch nachholen müssen, den Trudes Tier ist großartig) gab es eine japanische Feelgood-Serie und ansonsten eben ein ruhiger Sofatag mit viel Entspannung, einer Brettspielrunde und der Aussicht auf leckeres Resteessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auf dem rücken ist der sensenmann...
      hab weiterhin einen entspannten tag!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  3. Schöner Weihnachtstag, sehr gemütlich. Milchreis esse ich so selten, dass immernoch Kindheitserinnerungen dran kleben.

    Nussbraten gab es bei mir letztes Weihnachten zum ersten Mal, sehr lecker! Hat mir die Familie am Samstagabend auch noch auf die Arbeit gebracht, damit ich auch was vom Weihnachtsessen habe. Schön war das :)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da hast ddu aber eine sehr nette familie! ich hoffe, du musstest nicht zu viel arbeiten.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  4. Bisher habe ich genau einmal Nussbraten probiert - also welchen zu backen - und das war fulminant enttäuschend. Aber abgesehen davon, dass mir ein weihnachtliches Bratenäquivalent fehlt, war mein Weihnachten auch gut. Wenn auch nicht so entspannt wie deines. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der fussel macht einen ganz fantastischen braten. wir überfressen uns regelmäßig.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  5. Ich habe auch nur einmal versucht mit dem nussbraten und bei mir hat res auch nicht geklappt.gibt es einen besonderen trick oder verrät Herr Rüssel sein Rezept?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. herr rüssel? welch fabelhaftes korrekturwunder. herr fussel verrät vielleicht mal sein rezept. falls der kochbuchhersteller dann keinen stress macht...
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen