Dienstag, 23. Februar 2016

Bandshirtupcycling # 2


 Vergangene Woche habe ich die riesiggroße Decke gezeigt, die ich aus alten Bandshirts eines alten Kumpels gezaubert habe. Ein paar Shirts blieben noch übrig. Aus denen sollte auch noch etwas werden.


 PENNYWISE hatten es in die Decke schon mit einem anderen Shirt geschafft. Dieses hier war ein Raglanshirt und darum meiner ästhetischen Meinung nach nicht so gut für die Decke geeignet. Den Druck fand ich perfekt geeignet für diese Gucklochvariante. Ich könnte Alex dafür knutschen, dass sie nicht nur mir gezeigt hat, wie das geht. Auf die Vliesverstärkung pfeife ich allerdings meistens. Sieht doch wunderbar aus, oder?


 Der Herzfallschirm stammte von der Vorderseite des Shirts von den BOXHAMSTERS. Es war der einzige Druck auf der Vorderseite und wäre mir in der großen Decke zu sehr verschwunden, da er nur so klein ist. Also ab ins Loch. Und es muss ja nicht immer mittig sein.


 In dieses Motiv von A WILHELM SCREAM habe ich mich schon beim Auspacken total verliebt. Das hätte ich fast unter den Tisch fallen lassen. Hier ist die Locheinfassung aufgrund von blauem Stoffmangel einfach mal weiß geworden.

  Nachdem ich hier die letzte Naht gesetzt hatte und das fertige Stück auf meinem Tisch lag, bekam ich kurz selbst Schnappatmung. Es war definitiv mein absoluter Liebling. So wunderschön. Mit Möwen fängt man mich. Auch wenn sie kacken.


 Von diesem Kissen gibt es nur ein Arbeitstischfoto. Das Shirt von ASTRA KID hatte ich auseinandergenommen und es sollte eigentlich einen Platz in der Decke bekommen. Der Schriftzug war im Nacken, die Anlage auf der Brust. Zwei Teile. Irgendwie hatte ich die Stoffstücke zur Seite gelegt und sie erst beim Aufräumen wiedergefunden, als das Gesamtprojekt schon beendet und eingepackt war. Aber ich wollte es nicht unterschlagen. Also habe ich am Posttag noch schnell diesen Kissenbezug gezaubert. Zwei Löcher. 


 Für Kissenbezüge komplett aus Shirts war ich übrigens zu faul. Da hätte ich ja die Ovi nehmen müssen und so oft wollte ich nicht umfädeln. Ich habe da so einen Tick mit immer passendem Nähgarn zum Stoff. Bei allen Kissen habe ich mich für das Maß 50 x 50 cm entschieden, da ich keine Drucke anschneiden wollte. Damit dürfen diese Kuschelteile heute noch rüber in die Dienstagssammlung.

Kommentare:

  1. Geniale Idee! Danke.
    Jetzt weiß ich endlich, was ich mit meinem einsamen Shirtvorderteil mache :)
    Lg
    Sanne

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja toll geworden, wirklich schick! Hach, ich muss einfach wieder mehr Bandshirts sammeln.... Liebe Grüße :) Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber erst kaputttragen, dann upcyclen! für mehr musik auch auf den herzen!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  3. Na, so ein Bandshirt ist ja ein wahrer Tausendsassa! :D
    Sehr schön, deine Upcycling-Ideen! Und der Empfänger hat sich sicher gefreut!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. auf jeden fall! vollkommen! als nächstes will ich ne kiste metal shirts upcyclen. mal sehen, wo ich die herbekomme ;)
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  4. Wie schön! Und eine wirklich grandiose Ergänzung zur Decke.
    Mein Favorit ist auch die Möwe. Die weiße Einfassung ist perfekt!
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. ja die möwe... sie flog nach frankfurt. die brauchen da ganz dringend ein paar möwen.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  5. Was für eine geniale Idee zur T-Shirt-Verwertung. Gleich gemerkt. Ich habe da auch schon ein paar T-Shirts im Kopf, die schon seit Jahren den Schrank nur von innen gesehen haben. :-)
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen