Dienstag, 17. März 2015

Sonne und Alleinesein


 In den Ferien merke ich es immer: Ich kann sehr gut mit mir alleine sein und genieße diese Möglichkeit immer mehr. Dieses leise Schleichen durch die Wohnung auf Socken, morgens den ersten Kaffee in Stille und Ruhe. Manchmal vergesse ich sogar das Radio oder andere Musik anzuschalten.


 Da sind nur meine Sachen, meine UnOrdnung, meine Gedanken, die Geräusche die ich mache und das was ich tue. Dieses Gleiten in den Tag ohne Termine, das nur bei mir sein, ist meine Freiheit. Manche Menschen wären einsam. Ich bin es schon lange nicht mehr. Denn wie OLLI SCHULZ so schön singt: "Du bist so lange einsam bis du lernst allein zu sein."


 Viele Menschen können das nicht verstehen, aber es ist auch kein Zustand, den ich immer haben muss. Denn auch ich bin ein soziales Wesen und muss manchmal unter Menschen, die nicht meine KollegInnen oder meine Lernenden sind. Aber alleine sein macht mir keine Sorgen, ganz im Gegenteil, denn da kann man auch einfach mal einen Tag damit verbringen, der Sonne bei ihrer Wanderung durch die Wohnung zuzusehen.

Kommentare:

  1. Das kann ich richtig gut nachempfinden. Ich kann auch sehr gut mit mir allein sein. Leider geschieht das mit Familie nicht mehr allzu oft. Manchmal denke ich, ich hätte das in meinem Leben vor den Kindern noch mehr genießen sollen. Aber vielleicht weiß ich es auch erst jetzt so richtig zu schätzen :-)

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Jule, ich kann das so gut nachvollziehen.
    Ich musste auch erst üben das Alleinsein ohne Einsamkeit zu genießen und mir auch zuzustehen, ohne dass ich dachte, ich wäre sozial-unkompatibel... Aber mittlerweile brauche ich die Erholung im Alleinsein um aufzutanken für all die Menschen in meinem Leben...
    Danke für deine Gedanken, die haben grad gutgetan.
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen
  3. ich versteh dich so gut! bei mir sind genau solche momente die absolute ausnahme, ganz selten kommt es mal vor und dann steht die welt still und ich genieße einfach nur! liebst alex

    AntwortenLöschen
  4. Schön geschrieben und ich kann es total nachvollziehen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen