Montag, 5. Mai 2014

"Was kannst du denn dann noch essen?!?" #3

 Letztes Mal gab es Brunch, dieses Mal gibt es Abendbrot. Irgendetwas hat mich in den Ferien geritten, dass ich mal wieder so ein richtig schönes Omaabendbrot essen wollte. Nur bei dem Gedanken an eingelegte rote Beete und saure Gurken auf "Leberwurst" lief mir das Wasser im Mund zusammen. Also lud ich Herrn Fussel und tischte auf.


 Ganz klassisch mit Brettchen. Es schien sogar noch so wundervoll die Sonne auf den Essplatz, obwohl es beste Abendbrotzeit war.


 Frisches Brot und Brötchen, besagte Gurken und rote Beete. Dazu gabs Kroitertee.


 Ich stehe total auf diesen Tofu mit Tomaten drin. Pur aufs Brot leckerlecker.


 Ein paar Tage später haben wir dann gemeinsam noch Herrn Bächle dazugeladen, die gesamte Veranstaltung mit Gurkensalat, Bratkartoffeln und Rührtofu gepimpt und nochmal unsere Abendbrotliebe abgefeiert. Oben links im Brotkorb gibt es dieses Mal sogar selbstgebackene Brötchen.


 Die Zwiebeln sind nicht verbrannt, das sind rote Zwiebeln. Die ziehe ich den weißen wegen ihrer Milde immer vor. Auf Bratkartoffeln muss nach rheinischer Manier immer ein Klecks Apfelmark. Himmel und Ääd. Himmel und Erde, Luft- und Erdäpfel.


 Den Gurkensalat hat Herr Fussel gezaubert, damit hatte ich nichts am Hut, außer dass er mir sehr gut geschmeckt hat.


 Zum Nachtisch gab es dann noch mehr (alkoholfreies) Bier und Pistazien, bis wir alle müde und ausgeredet waren.


 Was blieb, waren die Krümel auf dem Tischtuch und (hier nicht sichtbar) Salatsoßenspritzer, außerdem sollte man das viel öfter machen. Es muss ja nicht immer das Edelmahl mit Weinchen sein denn was Oma schon gut fand.....
 Was gibts bei euch so zum Abendbrot?

Kommentare:

  1. Wenn es bei uns AbendBROT gibt, dann wird das auch richtig zelebriert. Jetzt, wo ich spezial-und-extra-teuer-Brot essen muss noch viel mehr. Dann wird der Tisch ordentlich gedeckt und es gibt noch ein Salätchen dazu oder Bratkartoffeln (- ähm, ohne Apfel) oder ähnliches, es wird eine große Kanne Tee gekocht usw. Es sieht also ähnlich aus wie bei dir. Und deine gedeckten Tische sehen auf jeden Fall sehr Appetitanregend aus! *mjammi*
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe noch nie Tofu auf Brot probiert! Aber wenn du es so lobst, sollte ich es mal testen;) Und Pistazien: Ich kann nie genug davon bekommen!
    Sieht alles insgesamt sehr lecker aus!
    Bei uns gibt es abends meistens warm, heute: Gnocchi in Butter geschwenkt, dazu Tomaten, Champignons und Knofi!
    Liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  3. ich bin zwar "nur" vegetarierin, aber auch mich nerven die immergleichen blöden fragen. mein favorit "wieso musst du denn fleischähnliches essen, wenn du doch kein fleisch mehr essen willst?" !?!?!?! vielleicht fühlen sich manche schon nur durch unsere anderen konzepte angegriffen? hmm. wie der rheinländer so schön sagt: leben und leben lassen!
    liebe grüße
    koni
    ps: unser abendbrot sieht ähnlich aus wie deins + käse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, ja, ich glaube diese bewusste entscheidung für diese ernährungsform ist meistens schon provokation genug. ich hatte mir da mal ein paar gedanken gemacht http://www.allschools.de/blog/1310380?2
      lass es dir schmecken!
      jule*

      Löschen
    2. grade mal gelesen - wie wahr wie wahr!
      ich habe noch NIE versucht, jemand vom fleischessen abzubringen oder ihm das nichtvegetarische essen mies zu reden - umgekehrt hingegen ...
      aber was solls! können wir doch locker ab, gelle? ;-)

      Löschen
    3. auf jeden fall!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen