Dienstag, 7. Januar 2020

Braun-weiß (rot) gegen Kalt


 Ich bin eine Frostbeule. Seltsam. Liebt den Norden, auch den ganz hohen und ist trotzdem ab Ende Oktober bis Mitte April ungefähr dauerverfroren. Das bezog sich früher primär auf alles von Kopf bis Bauchnabel. Am Arsch und an den Beinen habe ich nie gefroren. Irgendwas hat sich aber geändert. Seit neuestem friere ich an den Beinen und zwar nicht zu knapp. Gerne auch nachhaltig. Wird dann eben auch nicht so schnell wieder warm.


 Weil aber auch sonst so niemand da ist, der mich aufwärmt, muss ich eben auch das selber machen. Wärmflaschen, Badewanne, Sauna sind da sehr hilfreich. Zumindest beim Auftauen. Ansonsten hilft Bewegung. Durch die Gegend rennen, tanzen, whatever. Wo ich mich aber nicht so wahnsinnig viel bewegen kann, ist beim Fußballschauen. Da fangen bald die ganz harten, weil kalten Tage an. Also brauchte ich was Warmes für anne Beine. Stricken hilft.


 Ich habe Overknees gestrickt. Stulpen. Ohne Füße. An die Füße müssen dann eh zwei Lagen Socken. Stulpen in braun-weiß und ein bisschen rot. Die Farben des FC St. Pauli. Und die sind warm. Als ich diese Fotos schoss, kamen meine Beine schon ins Schwitzen. Fußball für´s Herz, Stulpen für die Beine. Supergut!


 Für die Anleitung habe ich mich so grob an dieser orientiert [unbezahlte Werbung]. Dabei ging es vor allem um die Abnahmen (!!!) an der Wade. Die Ringel habe ich so frei Schnauze geschossen. Gleichmäßig war mir zu langweilig. Natürlich.


 Alles muss mensch selber machen. Eben auch sich warm halten. Den passenden Schal habe ich ja auch schon. Dazu die Glückshose. Safe Space bedeutet ja nicht automatisch auch (körperliche) Wärme. Besser ist immer, man findet irgendeine Möglichkeit, dass man die Dinge eben auch alleine hin bekommt. Schade, dass es nicht immer so einfach geht, wie solche Stulpen stricken.... 
 Wenn es heute eine Dienstagssammlung gibt, dann auch da.

6 Kommentare:

  1. Liebe Frau Jule,
    also diese Stulpen sind ja mal echt der Oberhammer! Die Anleitung speichere ich mir mal (auch wenn mein einziger Vorsatz für dieses Jahr lautet, erst mal alle UFOs wegzustricken :D ). Und wer braucht schon gleiche Ringel?

    Viele Grüße von Steffi, die auch nie passende Socken trägt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wer gleiche ringel braucht, braucht auch gleiche menschen. oder so ;)
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Sind die cool!! Äh warm..mein ich natürlich. Die würde ich auch anziehen ohne Fußballnähe. Ich wünsche dir, dass du damit gut durch den Winter kommst! Zumindest ohne blaufrieren.

    Lieber Gruß
    dörte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! blau ist auch keine ernstzunehmende vereinsfarbe.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  3. Die Stulpen sind grossartig. Logisch, dass einach bestrumpfte Beine kalt werden. Zwiebelschalenprinzip ist die Lösung. Und klar, alls älee chrampfe! So ist das eben. :-) Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen