Sonntag, 12. Januar 2020

7 Sachen # 2. 2020 vs. 12 von 12 im Januar 2020

Okay, heute mal wieder Pattsituation: 7 Sachen von Frau Liebe vs. 12 von 12 von Caro von Draußen nur Kännchen!. Worum es geht? Hier:
7 Sachen: Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe.
12 von 12:

 Heute ist der 12te also gibt es heute wieder 12 von 12. Worum es dabei geht, könnt ihr bei  Caro von Draußen nur Kännchen! nachlesen und zwar genau hier
 
  Heute treffe ich die Entscheidung, dass es 12 Bilder gibt, von denen mindestens sieben was mit Handgedöns zu tun hat:
 
 
1. Ingwer geschnippelt.
 
 
2. Den doppelten Espresso zum Lebkuchengewürz gekippt.
 
 
3. Noch den Vanillesojadrink dazu und ab an den Rechner. Schnell ein paar Berufsmails gecheckt und den ersten Blogbeitrag für heute online gestellt.


4. Die Hyazinthen habe ich mir gestern geschenkt. Die brauchen wohl noch ein paar Tage.


5. Ich würde ja gerne sagen: Den Fascho müsstet ihr sehen, den ich danach unterm Schuh kleben hatte... Leider war der Muskelkater wohl doch eher was anderes. Vermutlich will mein Körper mir auch einfach sagen: Hör auf jeden Tag nen Halbmarathon zu gehen, leg dich aufs Sofa, halte die Füße still und die Klappe...
 
 
6. Draußen alles grau und nass und PFÜÄ!!!!


7. Beim Arbeiten kann man ja auch die Füße hochlegen und bleibt trocken. So viel Material und am Ende musste ich feststellen, dass meines von vor sechs Jahren für die Basis doch das beste ist. Ich will mich ja nicht selber loben, aber ich bin schon gut. Muss nur ein bisschen an den didaktischen Mitteln und am Layout justieren, dann löpt dat.


8. Dafür haben die schäbbigen Büroklammern in meinem alten analogen Material ordentlich Rost angesetzt.


9. Bei der Didaktik ein bisschen Müll produziert. Ich muss immer handschriftlich denken.


10. Doch noch eine Runde um den Block gedreht und Didaktikideen und anderen Krams im Kopf gedreht. Dabei ordentlich nass geworden.
 
 
11. Einen hübschen Fund habe ich aber doch aus dem Tauschhaus gezogen.
 
 
12. Gekocht bis die Küchenfenster beschlagen waren... 
 
 Ich glaube ich muss heute noch in die Wanne. So richtig warm geworden bin ich den ganzen Tag nicht. Rumsitzen und arbeiten oder sich nassregnen lassen waren nicht wirklich aufheizend... Noch bei Caro vorbei und dann ab dafür. Die wichtigen Worte zum Sonntag: Bleibt auf jeden Fall gesund! Helft einander, nehmt Hilfe an, wenn ihr sie braucht, seid dankbar, arbeitet an eurer Selbstfürsorge, nehmt euch Zeit, redet miteinander und hört einander zu, passt auf euch und andere auf, seid einfach da, seid freundlich, wertschätzend, ehrlich, geduldig und zuverlässig. Bleibt antifaschistisch! Habt eine gute Woche!

Kommentare:

  1. Wertschätzend gegenüber sich selber sein! Zum Päd. Eros darf nicht gehören, mit dem Kopf unterm Arm zur Arbeit zu gehen ( oder auf lädierten Füßen ). Ich sags halt immer mal aus eigener leidvoller Erfahrung...
    Ich war übrigens auch nicht mer verliebt in meine selbst erstellten Unterrichtseinheiten und ABs.....
    Eine gute neue Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, ich habe so viel wertschätzung mir gegenüber. und stress mag ich ja auch. und grenzerfahrungen, lass mich das leben spüren. aber so krams wie das jetzt mit dem fuß nervt mich wirklich. und mit selbstgemachten unterrichtsmaterialien verhält es sich wohl so, wie mit selbstgeähten kleidungsstücken. da steckt das eigene herz drin.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  2. Handschriftlich denken - ich auch!

    AntwortenLöschen
  3. Hey, warum sollte auch "der alte Stoff" schlechter sein, manchmal ist der sogar besser recherchiert. Manchmal kommen halt noch neue Erkenntnisse hinzu. Hoffe, Du bist aber wieder warm geworden und dem Knöchel geht es besser!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen