Mittwoch, 9. Dezember 2015

Klamottenbasis #1


 Ich hatte mir schon vor einiger Zeit mal vorgenommen, mal ein bisschen basisorientierter zu nähen. Bisher gibt mein Kleiderschrank noch einiges an gekauften einfarbigen Kleidungsstücken zur Kombi mit wild Buntgenähtem her. Doch je mehr Zeit vertreicht, desto mehr davon wird untragbar. verwaschene Farben, aufgenudelte Nähte, Löcher. Ich muss nun mal wirklich nachlegen. Den Anfang machen heute zwei Longsleeves.


 Einmal hellblau. Ein totaler Klassiker, kombinierbar mit allem. Vor allem sollte es eigentlich unter alles gehen. Eng anliegen eben. Der Schnitt ist selbst gebaut. Allerdings muss ich hier noch etwas nachjustieren. Unter den Achseln macht dieses Shirt noch ein bisschen sehr auf Fledermaus.


 Bei weiteren Teilen taugt es zum Drunterziehen aber schon ganz gut. Hier zum Bespiel unter meinem liebsten Sonntagskleid.


 Mein anderes neues absolutes Lieblingsteil ist dieses Blockstreifenlongsleeve. Eher als zweite Schicht, dennoch farblich recht unaufregend und darum basistauglich. Es ist etwas weiter geschnitten und außen unfassbar kuschelig. Der Schnitt ist hier auch selbstgemacht.


 Dieses Bild hat Herr Fussel gemacht. Ebenso das erste. Dankeschön! Dieses Teil ist somit auch bewiesenermaßen alltags- und tageslichttauglich. Und man sieht es zwar nicht, aber das hellblaue trage ich hier drunter. Wow! Beide Teile ein bisschen unspektakulär und trotzdem oder gerade darum gehen sie rüber in die Mittwochssammlung.

Kommentare:

  1. Beide Shirts sind sehr schön geworden. Ist das nicht toll, dass wir uns alles so nähen können, wie wir es benötigen? Ich genieße diesen Luxus sehr.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast absolut recht!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Gefallen mir beide sehr gut und haben mir Lust gemacht, auch mal wieder Basics für mich zu nähen :) danke!

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Streifen! Und der Ausschnitt gefällt mir auch sehr gut. Hast Du ein Shirt als Vorlage verwendet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke. irgendwann habe ich mal angefangen mir aus irgendwelche schnitten was passendes mit diversen änderungen zusammenzuwürfeln. ich weiß gar nicht mehr, welche schnitte und änderungen sich hier die hand geben. so entstehen meine schnitte.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  4. Unspektakulär? Finde ich nicht! Gerade solche Teile braucht man im Alltag wirklich. Vor allem das Blockstreifen-Shirt gefällt mir sehr sehr gut! Und die Kombination zum Sternenrock und dem lila Schal!
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Finde ich toll, dass du dir auch Basicteile selbernähst! Die Qualität ist ja sowieso besser als von gekauften Sachen und oft findet man bei Basics ja auch nicht sofort den passenden Schnitt mit einem Muster, das einem gefällt. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich kaufe ja keine klamotten mehr, also müssen auch die basics selbstgemacht werden.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  6. Schön geworden!
    Meine Basisgarderobe muss ich auch endlich aufmöbeln...
    Morgen gehts los :-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  7. Endlich mal jemand der das genauso sieht: hellblau ist die am einfachsten zu kombinierende bunte Farbe überhaupt!
    Eine Kollegin von mir war neulich mal ganz erstaunt, warum ich denn auch ab und an mal Basics selber nähe, denn die kann man doch supergünstig kaufen gehen. Tja, aber die sind dann eben nicht selbst gemacht, oder? Es entgeht einem Nähspaß und man kann nicht beliebig abwandeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. pffft, kaufen. und schweiß und kinderblut gleich dazu... neenee, nicht mit mir. ich bin immer wieder erstaunt, wie erstaunt manche leute sind, wenn sie rausbekommen, dass man sein gehirn benutzt :D
      liebst,
      jule*

      Löschen
  8. Sehr schön! Streifenshirts gehen immer und Basics kann man ja auch nicht genug haben ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  9. Ein Hurra! auf die Basis. ;)
    Sehr schicke Teilchen hast Du da hergestellt.

    AntwortenLöschen