Dienstag, 13. Oktober 2015

Skizzen aus der Ideenkiste

 Vor einem Jahr habe ich mir eine Ideenkiste zugelegt. Dazu gab es den etwas anderen Notizblock für unterwegs. Allerdings halte ich auf den Karteikarten nicht nur meine Ideen zum Werkeln, Basteln und Nähen fest. Hin und wieder dienen sie auch als Zeichenblock. Ein paar Dinge, die ich seit Entstehung der Ideenkiste gekritzelt habe, möchte ich heute zeigen. Keine große Kunst. Einfach aus der Skizzenecke gescannt, aber es wird besser.


 Da war wohl gerade blauer Fineliner zur Hand. Ein Entwurf meiner Schlafecke, wie ich sie gerne hätte. Sie ist schon recht weit gediehen. Immerhin der genähte Wandbehang ist wenig später Wirklichkeit geworden. Auf die Monster unterm Bett kann ich auch verzichten. Als nächstes ist die Lampe dran. Die gibt es nämlich wirklich, muss nur mal wieder schick gemacht werden.


 Das hier entstand in der S-Bahn auf der Fahrt nach irgendwo. Ich kann mich daran erinnern, dass die ältere Dame die neben mir saß, mein Zeichnen beobachtete und noch mein zeichnerisches Können lobte. Ich war da gerade voll auf dem Song "Militante Tante" von NEONSCHWARZ. Der Text ist so wunderbar. Alleine der Refrain:

[...]
Meine militante Tante,
Sabotage ist ihr Hobby, Krawall ist ihr Beruf,
Meine militante Tante,
sie rastet aus, Grund dafür gibt´s genug.
Meine militante Tante,
Aufstand, Aufstand, blockiern und behindern.
Meine militante Tante,
number one freedom fighter und sie bleibt es für immer. 
[...]

Man sollte Vorbilder haben oder selbst eines sein, oder? Und ich sollte diese Bild nochmal sauber ausarbeiten.


 Irgendwann bin ich dann wieder auf den guten alten Bleistift umgestiegen. Hier aus dem Dänemarkurlaub.


 Und nochmal Dänemark.


 Ich bin eigentlich keine große Freundin von Hochformat, aber hier musste es mal sein. Alles andere wäre zu eng geworden. Das ist an einem Regentag auf der Wanderung auf dem Vasaloppsleden entstanden.


 Und später das Häuschen in dem wir eine weitere Woche Urlaub gemacht haben.


 Und nochmal mit dem Versuch ein bisschen Perspektive zu schaffen. Ürgs.


 Und ein Detail.


 Das letzte Bild das entstanden ist, war eine Übung zu Strukturen wie van Gogh sie gemalt hat. Das passiert, wenn man mit großartigen Kolleginnen zusammen (!!!) den Kunstunterricht gestalten darf. Das sollte ich bei Gelegenheit auch öfter ausprobieren. Also den Stil. Das gemeinsame Unterrichten läuft sehr gut.
 Mal sehen, wie sich meine Zeichenkünste so entwickeln. Diese Bilder lagern übrigens auch so in der Ideenkiste. Keine Ahnung, was ich damit sonst anfangen soll. Ich bin nicht so eine richtige Künstlerin. Bei mir passiert auch das Zeichnen mehr zum Selbstzweck. Diese hier dürfen aber heute mal zum Creadienstag.

Kommentare:

  1. Ich mag diese Bilder, gerade weil sie keine perfekten Künstlerzeichnungen sind. Ich selber dachte immer ich kann nicht malen/zeichnen. Vielleicht braucht's einfach nur mehr Selbstvertrauen... Wunderbar, danke für die Inspiration! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es ist ja noch keine meisterin vom himmel gefallen, nech? einfach mal machen. anders lernt man es garantiert eh nicht.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen