Dienstag, 20. Oktober 2015

Genähter Kinderkram


 Gestern, erster Ferientag, Zeit für mich und Stoff und Maschinen. Yeah! Und ich habe eine ganze Menge gezaubert. Da demnächst wieder ein Besuch in der familiären Heimat ansteht, habe ich ein paar Dinge gemacht, mit denen ich bei den kleinen Menschen gut einschleimen kann. Das ist wichtig für eine Onkelin, die sich nur alle paar Monate blicken lässt.


 Der Süßminister bekommt von mir eine Tasche. Zum Krempel sammeln und rumtragen. Mit Zugband und Dinos drauf.


  Für die passende Füllung für den ersten Teil habe ich auch schon gesorgt. Der Apfel ist es nicht. Der Süßminister ist zwar ein großer Obstvernichter, ich aber auch. Der dient hier nur zu Dekorationszwecken.


 Dank dem Tipp meiner Leserinnen, habe ich dem kleinen Mann diese wunderbaren Buntstifte besorgt, damit er mir demnächst noch mehr tolle Bilder malen kann. Natürlich brauchten die Stifte ein Zuhause, darum gab es diese Stiftetasche. Die Stifte wären übrigens fast hier geblieben, aber so packe ich sie dann doch mal ein. Er kann sie besser gebrauchen.


  Was natürlich in keinem Kinderbeutel fehlen darf ist diese kleine Accessoire. Es war das letzte Projekt in der Reihe und da hatte ich genug von Dinosauriern und habe auf westfälische Klassiker zurückgegriffen.


 Pixibuchhülle! Yeah! Natürlich habe ich die Bücher vorher selbst gelesen. Die kamen sogar noch bei den Jugendlichen im Jugenclub gut an. Ich hatte die Bücher auf dem Weg dorthin besorgt. Zwar nicht altersgerecht, aber Hauptsache sie haben Spaß. Jetzt dienen sie als Hinweis dafür, wofür diese Täschchen gut ist. Und aus Hamburg konnte ja nur der Kapitän kommen.


 Und da ich beim heimischen Familienbesuch noch andere jüngere Familienmitglieder treffen werde, habe ich von den "großen" Taschen gleich noch zwei weitere genäht. J und P sind Schwestern. Damit es keinen Streit gibt, habe ich weitestgehend die gleichen Stoffe verwendet. Wer mir hier wegen der Farbwahl geschlechtskonstruktivistische Kackscheiße vorwerfen möchte, kann das gerne tun. Ich war einfach nur froh, dass das Rosa in meinem Stoffschrank mal ein bisschen reduziert wird. Für die Taschen gibt es übrigens ein Freebook, welches ich allerdings nur als Inspiration genutzt habe. Schnitte sind zum Spielen da.


 Da könnten die drei demnächst auf jeden Fall mal eine schöne Shoppingtour in ihren Lieblingsspielzeugladen machen. Hehe. 
 Ich schicke diesen ganzen Kinderkram mal rüber zum Creadienstag. Mehr Kinderkram, allerdings von der anderen Sorte, gibt es morgen.

Kommentare:

  1. Prima, dass du die Stifte gekauft hast. Die werden ihm Freude machen. Mir machen sie´s auch : )
    Der Kinderkram ist klasse. So lässt sich 1A Einschleimen. Viel Spaß mit den kleinen Weltentdeckern!
    Schöne-Ferien-Grüße, Angela
    PS. Auch wenn du sagst, dass du nicht so lange gebraucht hast für den Pulli für das Mädchen, so war es doch eine megagroße Geste.
    ...Ich bin eine Schnecke im nähen, aber ich mach es trotzdem gern...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. weltentdecker. auf jeden fall! wir sind da irgendwie ja alle schon zu alt für... ;)
      liebst,
      jule*

      Löschen