Samstag, 11. August 2018

Samstagskaffee und Netzfunde # 17.18


 Buff... Ich glaube ich werde alt. Wahlweise war schon wieder zu viel Action diese Woche. Familienbesuch, Sommerputz, letzte Ferienerledigungen, schwimmen und beim Yoga gewesen und gute Menschen getroffen. Gestern Abend dann noch Passivfußball und heute tun mir die Beine und die Füße weh. Aber es hat sich gelohnt. Das sind quasi Spaßschmerzen. Erstes Heimspiel der Saison gekonnt gewonnen. War schön anzuschauen, die obligatorische Konfettischlacht ist noch mehr eskaliert als sonst und die Stimmung war super. Fein war´s. Hach! Dazu liefen mir stapelweise alte Bekannte, Menschen von meiner ehemaligen Arbeitsstelle und die ersten Lernenden über den Weg. Das war nämlich auch die letzte Sommerferienwoche. Montag gibt es noch Schonung, dann geht es wieder los. Ein bisschen freue ich mich auf die guten Menschen auf der Arbeit, ein bisschen habe ich aber auch keine Lust auf Arbeit. Seltsam- haha.


 Netzfunde gab es in der vergangenen Woche auch ein paar:

 Redet eigentlich noch irgendwer über den Abtreibungsparagrafen 291a? In Argentinien ist die Lockerung des Abtreibungsgesetzes gerade gescheitert. Respekt für die aktiven Menschen, die da immer noch optimistisch bleiben. Doch die Regierung ist kein gutes Vorbild. Eingeknickt vor der Kirche(!!!). Nach der Sommerpause sollte da hierzulande vielleicht mal wieder ein bisschen Leben reinkommen.

 Apropos Kirche: Da gibt es doch tatsächlich noch einen Bischhof, der den CSD abschaffen möchte. Vermutlich nicht nur den einen... Ich weiß nicht, ob ich mein dem Argument "homosexuelle Propaganda" laut lachen oder schreien möchte... 

 Man könnte auch meinen, die blau angemalte braune Partei fände das lustig, eine Parodie ihrer selbst zu werden. In NRW gab es jetzt diverse kleine Anfragen zum Thema militante vegane Szene und deren Gefährdungspotential. Aus eigener Erfahrung muss ich da leider sagen, dass auch Menschen ohne braunen Hintergrund den vermeintlich militanten, veganen Menschen feindlich gegenüber eingestellt sind... Think about it!

 Traurige Nachricht schon von Anfang der Ferien: Die Faschos kommen in Hamburg wieder aus ihren Löchern gekrabbelt. Dabei hatten wir doch im Mai noch die Einstellung ihrer Montagsdemos gefeiert. Ich hatte da vergangene Woche auch schon wieder so eine leicht gruselige Erfahrung mit dem braunen Gesocks. Am 05.09. heißt es dann ab 17:30h wieder "Mal kurz nach den Rechten sehen". Jetzt eben Mittwoch und nicht Montag. Ich könnte kotzen.

 In diesem Sinne kann sich Mensch schonmal den 29.09. dick im Kalender anstreichen und im Zweifel eine Reise nach Hamburg planen: Die Welcome United Parade gegen Rassismus wird bestimmt großartig!

 Einmal mehr bitte fette Props an die Menschen, die den Hambacher Forst vor der Abholzung zum Kohlegewinn schützen wollen. Die haben jetzt einen Erotikkalender herausgebracht. Mit diversen Körperbildern, Texten über Konsens und Co.

 Etwas Schönes habe ich aber auch gefunden: Aus den kleinen, bunten Steckbauklötzen eine Ente bauen in Stopmotion. Sehr schön anzuschauen.

Ich bin ja jetzt auch unter die Tischtennisspielenden gegangen und nutze immer öffentliche Tische dafür. Meine Künste sind noch nicht so ausgereift und ein paar Bälle mussten auch schon dran glauben. Eigentlich bin ich irre schlecht, habe aber sehr viel Spaß an meinem nicht vorhandenen Können. Vermutlich wird das jetzt eh der nächste Hipstertrend ich sehe es schon kommen. Hier gibt es eine feine Kurzdoku über Straßentischtennisspielende in New York. Wir müssen alle mehr zocken!


  Ich luschere jetzt nochmal bei Andrea vorbei und dann mache ich den Rest des Tages nur noch entspannt. Vielleicht. Normalerweise gelingt mir das bekanntermaßen nicht so gut. Habt es fein!

Kommentare:

  1. Konfettischlacht klingt super und genau nach dem, was dir gerade gut tut irgendwie. :)

    Danke für deine Netzfunde, da werde ich mich am Nachmittag ein bisschen hinein wuseln.

    Genieß das Wochenende!
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die konfettischlacht war wirklich ein super einstieg in einen hilfreichen abend. danke für die wünsche.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  2. Ja, ein bisschen freut es mich auf die Arbeit am Montag, ein bisschen tut es mir leid, sind die langen Ferien vorbei. Hach, Zeit für alles zu haben, ist einfach schön. LG von Regula

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jule,
    danke für deinen spannenden Samstagsplausch.
    Hab ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerne! danke für die wünsche. dir auch ein gutes wochenende!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  4. Wiede viele interessante Links!
    Ich hoffe du hast wirklich entspannt.
    Lieben Gruß
    Andrea
    (Die auch gerne Tischtennis spielt, aber nicht dazu kommt, weil die Liste mit ihren Aktivitäten, einfach zu lang ist...Aber wenn es hipp wird, dann überlege ich mir das noch einmal)

    AntwortenLöschen