Samstag, 4. März 2017

Samstagskaffee wird Tee zur Halbzeit


 Heute darf hier Tee neben den Hyazinthen stehen. Meine morgendliche Kaffeedosis hatte ich heute schon auswärts. Und vielleicht ist Tee auch ein gutes Halbzeitgetränk. Es ist nämlich Sabbelyeahhalbzeit. Zumindest habe ich die in der vergangenen Woche gehabt. Irgendwie bin ich mir nicht sicher, ob ich denken soll: "Wow! Jetzt erst?" oder "Aaaahhhh!!! Jetzt schon!?!" Das vergangene halbe Jahr war doch ganz herrlich. Ich war viel unterwegs, habe die tristen Herbst- und Wintertage gut genutzt. Einen richtigen Rhythmus habe ich nicht gefunden. Irgendwie hat mich die Rumreiserei da immer ein bisschen rausgerissen. Aber es hätte schlimmer sein können.  Ich habe mich zwischendurch sogar mal gelangweilt. Ich! Langeweile! Welch Luxus. Wahnsinn!


 Ein halbes Jahr bleibt mir also noch. Es stehen schon ein paar große und kleine Festivals und Konzerte auf dem Plan. Eine Alleinreise will noch gemacht werden. Wenn das zweite Sabbelhalbyeah gefühlt ungefähr so schnell vorbeirast, wie das normale zweite Schulhalbjahr, dann sind gefühlt morgen schon Sommerferien.... Irgendwie rennt die Zeit im Frühling immer so. 


 Einiges steht noch auf meiner Liste. Und das schaffe ich auch total stressfrei noch. Nur mit der Winterjacke zweifele ich noch ein bisschen. Irgendwie ist das ein Projekt, dass mir ein bisschen Respekt einflöst, obwohl das endlich mal wieder ein Nähprojekt wäre, das ich wirklich brauche. Aber mal abwarten. So, das wars für heute mit Nonsens. Damit noch rüber zu Andrea und dann ein fabelhaftes Wochenende. Ich hab Schokokuchen im Backofen. Hurra!

Kommentare:

  1. Ah, Sabbatjahr machst du! Zweie habe ich auch gemacht, in einem war ich auch im nordischen Winter. Beim 2. Mal habe ich meinen 4. Neustart unternommen. Der war überflüssig.
    Da wünsche ich dir mehr Glück. Vorher aber jeden Tag genießen! Unbedingt! Nicht alles auf später verschieben. Dann sitzste auf dem Sofa mit Gipsarm und kannst nicht nachholen, was de bis dato verpasst hast.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. neustart heißt neue schule? das war bei mir der hauptgrund für den ganzen spaß. ich bin gespannt. und ich nutze jeden tag hart aus und feiere meine freiheit in jeder minute. verlass dich drauf ;)
      liebst,
      jule*

      Löschen
    2. War bei mir auch so. War nur beim letzten Mal ein Griff in die Kloschüssel quasi und der Anfang vom Ende. Daswürde ich aber lieber persönlich erzählen.
      GLG

      Löschen
    3. oh, ich kann es mir fast vorstellen. vielleicht bei meinem nächsten besuch in köln. ein kleines blind date zum kaffee oder so ;) ich fände es superspannend.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  2. Oh lecker Schokokuchen. Toll. An eine Winterjacke habe ich mich auch noch nicht ran getraut. Da habe ich Respekt vor, obwohl mein Mann mir schon eine ausgesucht hatte.
    Dir ein schönes Wochenende, genieße die Zeit. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht sollte man sich bei solchen nähprojekten ein bisschen gegenseitig anstubsen. ein winterjackensewalong ist aber wohl nun zu spät.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  3. Schnell geht die Zeit rum, wenn man die Zeit hat und sich nimmt. Mir geht es jedenfalls immer so. Aber irgendwie ist es soviel entspannter nichts zu müssen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohja, du hast absolut recht!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  4. Noch vier Wochen bis zu den Frühlingsferien und dann geht es erfahrungsgemäss ruckezucke bis zum Schuljahresende. Läuft mir die Zeit davon? Liebe Grüsse in deine Freiheit. Regula

    AntwortenLöschen
  5. Schon Halbzeit? Das darf doch nicht wahr sein! Ich bin ein bisschen entsetzt. Ich hoffe, du lässt dir davon nichts vermiesen. :)
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach nix da. irgendwie vermisse ich meinen job auch ein bisschen.
      liebst,
      jule*

      Löschen