Samstag, 25. März 2017

Samstagskaffee und Vorfreude


 Kaffee in der Sonne, heute ohne Netzfunde. Mein Kopf wollte diese Woche nicht so wie ich. Dafür habe ich  schon ordentlich Sonne getankt und kann behaupten, dass meine Winterblässe nicht mehr existiert und mein Balkon startklar für viele weitere Sonnenstunden ist. Ach Lotterleben, ich liebe dich!


 Die Woche war gespickt mit wundervollen Vorfreudemomenten. Erstmal sehen, was ich in nächster Zeit so lesen werde. Es stehen einige Zugfahrten an und ich sollte wirklich mal wieder ein paar anständige Bücher lesen. Ein paar Eselsohren hat der Katalog mit der wundervollen Illustration schon. Und ein alter Bekannter aus Politzeiten ist auch drin- hihi. Dabei den Kaffee leerschlürfen, so dass für die verbleibenden Bilder nur die leere Tasse übrig blieb.


 Ein bisschen Werbung darf ich noch für dieses fabelhafte Festival machen. IMMERGUT FESTIVAL!!! Und wie lieb die Menschen sind, dass sie Naschis mit ins Paket getan haben. Zwar nicht vegan, aber der Wille zählt. Da werde ich demnächst mal ein paar Zettel in der Umgebung verteilen und zwar sehrsehr gerne.


 Auch fürs GOTT SEI PUNK sind die Tickets gekommen. Nein, ich brauche keines, ich "zahle" meinen Eintritt mit Berichten und Bildern, aber alleine hingehen mag ich nicht. Darum habe ich ein bisschen Sozialamt gespielt und meinen Lieblingsmenschen Tickets ausgegeben. Das wird fantastisch! Und für beide Festivals mache ich auch hier immer und immer wieder gerne Werbung, denn sie haben diesen fabelhaften DIY- Hintergrund, wie ich ihn gerne hab. Wer kommt noch mit?


 Vorfreude im Hinblick auf Verarbeiten kam diese Woche auch endlich an. Nachdem die Hauptlieferung auf dem Postweg verschwand, kam diese Woche mit ordentlich Verspätung endlich mein Soyarn. Das sollten eigentlich Pussyhats werden. Also aus dem pinken Garn. Zu spät, nunja. In der Zwischenzeit hatte ich von Vegarn einen Haufen herzlicher Mail mit zig Entschuldigungen bekommen. Aber wie unfassbar fein ist denn bitte das kleine "Danke" im Kartondeckel? 


 Und die Vorfreude, die schnell verfliegen wird, weil es bald schon so weit ist: Messe in Köln und dieses Mal darf ich die +1 sein. Katsching! Einmal mehr über den Tellerrand schauen. Ich bin gespannt wie Flitzebogen und natürlich werde ich berichten. Egal, wie es am Ende wird. Definitiv haben meine Begleitung und ich uns schon dafür entschieden, dass wir dort anständig mit der Nachhaltigkeitsbrille unterwegs sein werden. Und jetzt schnell noch bei Andrea vorbei, die Tasse spülen und dann ab an die Luft. Ich freue mich drauf! Habt es fein und vergesst die Sonnencreme nicht, es riecht nach Frühling.

Kommentare:

  1. Du kommst zur h+h nach Köln?
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so sieht es aus und ich freue mich schon sehr!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Genieße den Frühling.
    Dir ein schönes Wochenende und herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Das "Danke" ist wirklich herzallerliebst. ♡
    Grüßlis, Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich folge dir schon sehr lange, liebe Jule.
    Nicht immer kommentiere ich. Kann man auch nicht bei der Vielzahl der Blogs.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim stricken deiner Mütze. Das Konzert ist bestimmt auch spitze.
    Aufribbeln gehört zum Handwerk. So sehe ich das wenigstens. Und wenn das Teil fertig ist und ich es nicht anziehe ist doch auch doof.
    Liebe Grüße und genieße die Sonne.
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, die pussyhat ist ja schon fertig. ich habe dann auf ein anderes garn zurückgegriffen. soyarn wäre mir liebder gewesen. aber gut. kann ich was anderes pinkes draus machen. und mit dem aufribbeln hast du wohl recht. ich muss auch noch ein angefangens stück wieder auseinanderpuhlen....
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen