Samstag, 18. Februar 2017

Samstagskaffee und Netzfunde # 6


 "Welche Nationalität hast du?" 
 "Ich bin Trinkerin."- Für ein Leben ohne Nationalismus!
  In diesem Sinne lege ich heute mal vor. Kaffee, frisch gepressten Orangensaft und Tee. Und was für eine herrliche Woche war das bitte? Okay, ich habe hier auf dem Blog ein bisschen viel gemotzt, aber auf der anderen Seite konnte ich mein Motzkartoffelgesicht auch mal wieder in die Sonne halten. Hilft ja auch. Die kleinen Dinge im Leben und so. Ein paar feine Sachen im Netz habe ich dennoch gefunden:

 Irgendwie ja auch bescheuert. Da lebt man in einem Land, in dem das Trinkwasser aus jedem Wasserhahn kommt und dann kauft man trotzdem noch Wasser in Flaschen und produziert Müll. Eine neue Karte in Hamburg soll da Abhilfe schaffen. Man könnte auch einfach in einem Café oder eine Kneipe im Waschbecken der Toilette seine Flasche füllen, doch selbst die Toilettenbenutzung für Nichtgäste kostet häufig Geld... Man fragt sich....

 Triggerwarnung Esstörung. "Die meisten berühre „das Trauen, sich so zu zeigen“ und dieses „Man kann so aussehen und trotzdem erfolgreich sein.“"  Diese Geschichte zu den Bildern und die Bilder haben mich sehr beeindruckt. Es ist doch irgendwie immer das selbe und egal wie man es macht, es ist nicht richtig.

 Apropos Körper, Fatshaming und haste nicht gesehen. In Natalies Gemischtwahnlädchen habe ich eine großartige Abrechnung mit einer großen Supermarktkette gefunden. Richtig! Wichtig! Richtig!

 "What the fuck?!?!", dachte ich, als ich las, dass in britischem Geld Tierfett enthalten ist. Das ist ja super ekelhaft. 

 Und zum Thema Angela Merkels Weiblichkeit.... Eieieieieiei Ich glaube zu dem Zeitpunkt habe ich wirklich schon geschlafen. War wohl besser so....

 Und erzähl mir niemand mehr etwas, von wegen Karneval sei nur eine Sauf- und Bumsveranstaltung. Was unter anderem Kölner Karnevalsvereine für eine Energie aufbringen, um den A*f*D-Parteitag in ihrer Stadt zu verhindern, verdient Respekt! Ich verfolge das schon seit einiger Zeit und freue mich mit jedem Mal mehr auf das kommende Wochenende. "Alaaf!", könnte ein neuer, passender Ausruf auf einer Antinazidemo werden. Alaaf!

 Und wer sich noch fragt, wie das denn nun gehen soll, mit dem Engagement hier und dort und überhaupt, der kann sich von den fabelhaften Menschen von Mit Vergnügen Hamburg 11 Tipps dazu geben lassen. Das Meiste davon funktioniert auch jenseits von Hamburg. Los geht´s! Jetzt!

 Und weil es ja die kleinen Dinge sind, lasse ich euch zum Hören noch schnell etwas Älteres von den fabelhaften IMAGINARY CITIES mit "Hummingbird" da und das Hamburger Hummingbirdequvalent in Bildern. Für ein bisschen Frühlingsgefühl im Kopf. 




 Noch schnell bei Andrea vorbeigeschaut und dann habt ein fabelhaftes Wochenende! Auf das die Sonne bald wieder scheint! Denken nicht vergessen.

Kommentare:

  1. Auch dir ein wunderbares Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja noch in Zeiten jung gewesen, da hat die Konrad-Adenauer-Stiftung in der Nachbarschaft noch Tagungen abgehalten zum Thema"Können Frauen Bundeskanzler werden?", da wundert mich das nicht...
    Ansonsten habe ich nur den Artikel in der Zeit gelesen.
    Deine blauen Impressionen habe ich genossen....
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die konrad adenauer stiftung... und viele aus ihrer anhängerschaft stellen sich diese frage vermutlich heute noch...
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
    2. Glaub ich auch. Oder sie sind unter der Erde.-
      Schreib bitte & gerne deinen Post zu meinem heutigen Thema. Das können nicht genug Frauen/Menschen machen. Wir werden ein großes Netz noch brauchen. Ich will nicht allein bleiben und auch nicht einzigartig! Also!
      Und die Blogroll zahl ich dir heim :-D
      GLG

      Löschen
  3. Hach, deine Fotos leuchten schon wieder so schön bunt. Nachher klicke ich mich mal durch deine Fundstücke, soweit ich sie nicht schon in den vergangenen Tagen bei Bloglovin gesehen habe.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankedanke und tu das.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  4. Die Bilder sind sehr schön.
    Das Denken kann man nicht abschalten.
    Herzlichen Gruß und ein schönes Wochenende. Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankedanke. und werde ich sicherlich nicht.

      Löschen
  5. Was für schöne Tassen, die gefallen mir ausgesprochen gut.
    Tolles Wochenende
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  6. Deine Tipps sind wieder sehr inspirierend.
    Respekt den Kölnern.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber hallo! und danke!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  7. Da sage ich nur "Prost" der Trinkerin. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, trinken ist wichtig!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  8. Hallo Jule,
    die Fotos von den beiden Frauen mit Eßstörungen sind ja heftig! Danke fürs posten. Den Artikel dazu muss ich mir noch durchlesen.
    Den Artikel über Frau Merkel habe ich nur den Anfang gelesen. Da kommt es mir echt hoch.
    Leitungswasser trinke ich eigentlich immer. (Ich wohne im 5. Stock Altbau, da bin ich froh, wenn ich mich hochgeschleppt habe. ;) ).
    Deine Fotos sind toll. Und die Kissen!! ♥ ♥
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, freut mich, dass es dir gefällt und etwas für dich dabei war.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  9. ach wie gut, wenn ein blogbeitrag schon so anfängt!großartig!
    da fällt mir ein button ein, den ich mal in einem schaufenster im karoviertel gesehen habe. darauf stand so ungefähr: "meine nation ist die halluzination", leider hatte der laden schon zu...
    mein blogbeitrag von heute passt da vielleicht auch ganz gut zu...

    alaaf
    lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha, der spruch ist auch gut. ich kenne noch: the only good nation is procrastination. ich schaue gleich mal rüber.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen