Mittwoch, 17. September 2014

Wohnungsbegehung: Der Flur

 Vor nicht ganz einem Jahr bin ich in diese wundervolle Traumwohnung eingezogen. Eigentlich sollte man meinen, dass mittlerweile alles seinen Platz gefunden hat. Doch irgendwie gibt es immer Optimierungsbedarf. Wäre ja auch langweilig, wenn nicht. Der Flur in meiner Wohnung ist allerdings ziemlich fertig wie ich finde, darum heute mal ein kleiner Einblick.


 Hereinspaziert!


 Hinter der Tür findet sich das Schlüsselbrett. Ein Foto von den Landungsbrücken auf Holz gezogen. Selbstgemacht schon lange bevor ich überhaupt nach Hamburg zog.


 Hakenleiste für die Jacken. Rechts daneben die Putzkammer.


 Darunter ein kleiner Teppich, damit nasse Schuhe nicht in der ganzen Wohnung rumtropfen. Den tropfen tut es in Hamburg ja häufiger.


 Hier hängt auch Lycka Lägenhet in ihrem Altar neben Partyresten, die sich so gut ins Farbkonzept einfügen.


 Am Schuh"regal" hängen die Einkaufsbeutel griffbereit. Von Zeit zu Zeit auch Notfallhandtaschen, wobei ich keine so wahnsinnig große Freundin dieser Jutebeutelkultur bin.


  Über der Schuhaufbewahrungssituation habe ich bisher diese Bilder nur ungerahmt hängen. Die richtigen Rahmen sind mir noch nicht über den Weg gelaufen. Einen Titel haben sie allerdings: Sonnenuntergang bei 200 Sachen 1 und 2. Die sind während meiner Kunstlehrerinnenqualifikation entstanden.


 Blick von der anderen Seite Richtung Wohnungstür. Und da sieht man auch mein neuestes, schönstes, liebstes Möbelschätzchen:


 Die Stuhlbank! Gebaut aus einem alten Stuhl vom liebsten Holzwurm. Ein alter Stuhl wurde zur Bank.


 Wunderbar, oder? Der Technikkram verschwindet darunter nur leidlich, aber irgendwo muss diese moderne Technik ja hin.


 Auf der Stuhlbank immer noch der Birkenknüppel, zu dem mir zwar schon eine Idee im Kopf rumspukt, die ich aber noch nicht umsetzen konnte. Daneben der Steinekorb mit einem verirrten Zeichen des Herbstes.


 Für passende Beleuchtung sorgt zum einen meine selbstbeschirmte Lichterkette.


 Zum Anderen hat die selbstgematschte Lampe im Flur ihren neuen Platz gefunden.


 Und wenn ich meinem Besuch durch den Türspion beim Verlassen des Hauses hinterherblicke, flüstere ich leise diesen Spruch.

Kommentare:

  1. soso schön!
    wie gRoß dein fluR ist. und unglaublich, wie viele schlüssel du hast! sehR einladend insgesamt. sehR sehR!!

    AntwortenLöschen
  2. oh ist das schön bei dir! und das ist erst der eingangsbereich!!! überall gibt es was zu entdecken, toll!! liebe grüße lass ich hier, aus potsdam ;)
    sylvie (babaprincesse)

    AntwortenLöschen
  3. ich mag deinen Flur, deinen blog und überhaupt...damit ich dich nicht immer suchen muss, mach ich jetzt mal das längst überfällige mit dem verlinken ;) liebst alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hui! danke! das freut mich sehr!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen