Dienstag, 4. September 2012

Nachruf


 Liebe, gute Pfaff 84,
nie hast du es zu einem personalisierenden Namen gebracht, dabei hast du mir so viele Jahre die Treue gehalten. Nun hat die Werkstatt den Tod deines Kondensators festgestellt und einen Spenderkondensator wird es für dich nicht mehr geben. Als geerbtes Erbstück kamst du in mein Haus und ich konnte viel von und mit dir Lernen. 10 Jahre lang haben wir uns durch verschiedenste und vielfältigste Nähprojekte geschlagen. Nur einige wenige Bespiele:







 Viele Nadeln sind dabei zu Bruch gegangen, oft habe ich dich verflucht, ob ungewollter Fadenverwirrungen, Nahtirrungen, falschen Einstellungen und deiner Lautstärke. Unachtsamkeit sorgte für zerstochene und zerschlagene Hände von deinen Nadeln und Schrauben. Dennoch hatten wir eine wunderbare bunte, kreative und vielseitig geprägte Zeit. Deine Gebrauchsanleitung und Werbebeilage für deine Schwestern an der Nähfront hat mich immer zum Schmunzeln gebracht:




 Nun wird eine Neue deine Nachfolge antreten. Sie quietscht und rattert nicht und wird deine Standfestigkeit wohl niemals erreichen

 Liebe Pfaff 84: Du wirst immer eine Platz in meinem zerstochenen Näherinnenherzen behalten. Unsere gemeinsamen Werke werden die Erinnerung an dich noch lange Zeit wach halten.

In Liebe,

Deine fraujule*

Kommentare:

  1. Ein Nachruf auf eine Nähmaschine - was für eine schräge Idee. Aber sie gefällt mir. Ich habe gerade ein leicht debiles, seeliges Grinsen im Gesicht. Ich hoffe, das war so gemeint.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, Dein Nachruf ist trauriger als meiner, aber ihr hattet wohl ein weniger schwieriges Verhältnis. Frau Singer und ich waren ja nur eine Zweckgemeinschaft und sie hat mich wirklich nicht gut behandelt in der letzten Zeit ;-)
    Ein Hoch auf die neuen Nähmaschinen! Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen