Sonntag, 25. Juni 2017

7 Sachen # 22. 17

 Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe


1. Geleert: Die Geldbörse aus und wieder Euronen reingesteckt. Seit gestern Abend bin ich wieder in Hamburg. Zwei Wochen im zauberhaftesten Småland liegen hinter mir. Der Tag heute ist vom verzweifelten Versuch gekennzeichnet, wieder anzukommen. Irgendwie ganz schlimm, dieser Reisekater.


2. Gefrühstückt: Ziemlich schwedisch, nach dem Trödelbummmel, der mir keine Funde einbrachte. Man muss immer viele Leckereien aus Schweden mitbringen, damit wenigstens Geschmack und Bauch noch ein bisschen Urlaub haben. Der Sojagurt kommt allerdings eigentlich aus Finnland.


3. Gewaschen: Wäsche. Nach dem Urlaub ist ja bekanntermaßen vor dem Waschmarathon. Die Lingonen und Blaubeeren habe ich in einem Trödelladen in Schweden gefunden. Das andere ist eine meiner bekleckerte Lieblingskuscheldecken.


4. Gepackt: Aus. Auch den diesjährigen Muminbecher. Musste mit.


5. Gegrübelt: Über meinen Urlaubsnotizen zu potentiellen Blogeinträgen. Es ist ja nicht so, dass ich noch fast ein ganzes Heft vom Wintertrip voller Ideen hätte. Aber es sind teilweise heikle und immer komplizierte Themen, die in der Rohversion vermutlich viel zu lang und kaum lesbar wären... Vielleicht muss ich meine Ansprüche an mich selbst auch einfach mal ein bisschen runterschrauben. Ich habe auch noch gar keinen politischen Beitrag diesen Monat veröffentlicht, dabei ist die Sammlung ja noch offen. Mal sehen, was ich davon in nächster Zeit verhackstückt bekomme....


6. Gestellt: Fika aufs Sofa. Nein das ist nichts Versautes, die schwedische Nachmittagskaffeetradition heißt so.


7. Gewühlt: Mich durch meine Spitzendeckchensammlung. Ich dachte ich hätte schon viele. Für das Projekt in meinem Kopf sind es aber tatsächlich zu wenige. Dabei hatte ich bei den letzten Trödemöglichkeiten so viele in den Händen... Mist. 
Und jetzt versuche ich mal weiter anzukommen und vielleicht noch den ein oder anderen Blogeintrag für die Vorratskammer zu basteln. Habt einen feinen Restsonntag.

Kommentare:

  1. Oh, ein bißchen Neid schwappt rüber zu Dir Frau Jule. Aber ich freu mich einfach an deinen Bildern und schon mal auf deine zukünftigen Blogeinträge. Der Hausherr wäre sicher auch von der Tasse sehr begeistert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, es wird wieder den totalen überfluss an urlaubskram geben.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Dann ist die Blogpause ja geklärt. Mehr schreib ich nicht, denn ich gehöre auch zur Neidfraktion....
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. neidfraktion... irgendwie finde ich diesen begriff gerade niedlich ;)
      liebst,
      jule*

      Löschen