Sonntag, 12. Oktober 2014

7 Sachen # 39. 14 vs. 12 von 12 im Oktober

Okay, heute mal wieder Pattsituation: 7 Sachen von Frau Liebe vs. 12 von 12 von Caro von Draußen nur Kännchen!. Das gab es im Januar zuletzt. Worum es geht? Hier:

7 Sachen: Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe.

12 von 12:
 Heute ist der 12te also gibt es heute wieder 12 von 12. Worum es dabei geht, könnt ihr bei  Caro von Draußen nur Kännchen! nachlesen und zwar genau hier

 Und weil ich keine Entscheidung treffen kann und will, gibt es heute wieder 19 Bilder von 19 Sachen, die ich heute getan und gesehen und erlebt habe. Die volle Bilderdröhnung. Mindestens sieben davon sind mit den Händen gemachtes. Und los:


 1. Gewundert: Als ich die Augen heute morgen aufschlug, war es noch dunkel. Auch drinnen. So ein Mist. Wochenende und Ferien und das inner Kind lässt mich nicht schlafen....


2. Gedrückt: Also kurz Licht an, Musik an, Licht wieder aus und so konnte ich doch noch ein wenig ins Land der Träume driften. Nicht weil die Musik zu einschläfernd, sondern vielmehr so schön und beruhigend war.


3. Geschält und geschnippelt: Ingwer. Ingwertee ist immer gut. Auch nach dem Kaffee.


4. Gezogen: Polsterernägel aus einer Holzleiste und damit den Startschuss zur Schlafzimmeraufhübschung gegeben.


5. Gelegt: Neue Musik auf. Gestern Abend spontan live gesehen und sehr begeistert gewesen. Review sollte heute eigentlich auch fertig gemacht werden, aber das hat irgendwie nicht geklappt.


6. Gewundert: Mich über diese seltsame Mischung auf dem Stapel der in den letzten Tage gehörten CDs... SATIE bei REFUSED unter THEES UHLMANN über MANU CHAO... Man möge bitte nicht fragen.


7. Geschrieben: Immerhin erste Gedanken zu oben genannter, gestern entdeckter Band auf.


8. Gestellt: Den Schleppi in eine entspannte Position auf dem Sofa.


9. Gerührt: Kuchen an. Musste ich doch glatt feststellen, dass Wochenende ist und kein Kuchen im Haus ist. Skandal! Und weil ich heute nicht besonders Entscheidungsfreudig war, gab es zwei kleine. Einmal Zitrone, einmal Schoko.


10. Gefrühstückt: Bevor ich das total vergessen konnte. Während der Kuchen im Ofen garte, habe ich eine Grapefruit auseinandergepuhlt. So esse ich sie am liebsten. Alles andere artet immer in einer totalen Vollschlacht mit vielen Verletzten aus.


11. Gewischt: Das Schlafzimmer. Großputz heißt bei mir immer alles Tragbare raus, saugen, wischen, alles Tragbare wieder rein. Gute Hausfrau eben. Desweiteren Stichwort "Schlafzimmeraufhübschung".


 12. Gesaugt: Mit meinem neuen roten Blitz. Der alte wurde nur noch von Gaffa zusammengehalten. Nun habe ich 2400 Watt unter der Haube. Da kann man sich einmal mit Staubsauger gepflegt in die Mitte des Raumes stellen, stärkste Stufe anschalten und das Zimmer ist gleichzeitig gesaugt, ausgemistet und aufgeräumt, ohne dass man sich bewegen muss- haha!


13. Gezogen: Wollsocken aus dem Omaselbstgestricktwollsockenfundus an. Diese hier sind die einzigen in diesen psychidelischen Farben und darum meine liebsten. Bunt in your face!


 14. Geladen: Ein Review hoch. Endlich. Nachzulesen ist meine Begeisterung zu SCHMUTZKI hier.


15. Gegabelt: Kuchen Dazu gab es Kaffee und Herrn Fussels Gesellschaft. Der hatte wohl was gerochen und kam zum Schnabulieren vorbei.


16. Geschoben: Bilder vom gestrigen Konzert auf den Rechner. Zum Bearbeiten und Hochladen hat es nicht mehr gereicht.


17. Gezündet: Antroposophenleuchte an. Gemütlichkeit!


18. Gekocht: Nudeln mit Spinatscheiß und einem Hauch Estragon. Nomnom.


19. Geschlagen: Die Hände überm Kopf zusammen. Erstaunlich, was man an einem Tag so für ein Chaos in der Küche anrichten kann. Ich hoffe auf die Hamburger Heinzelmännchen, die öfter mal vorbeikommen, wenn gerade Tatort läuft.

 So und nun schiebe ich der 7 Sachen rüber zu Anita und die restlichen 12 zu Caro. Habt eine entspannte Woche. Ich werde mir eine ebensolche gönnen. Hach, Ferien!

Kommentare:

  1. Verrückt - meine Socken heute sehen deinen enorm ähnlich. Waren meine ersten Selbstgestrickten.
    Heinzelmännchen könnten hier auch gerne mal vorbeischauen :)

    AntwortenLöschen
  2. Wenn die Heinzel bei dir durch sind schick sie doch bitte vorbei - ich hätte da Fenster zu putzen, Rasen zu mähen .... usw usw *ggg*
    Ich wünsch nen schönen Abend
    Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht nach einem entspannten Sonntag aus. Wunderbar :)
    Schöne Ferien!!!
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  4. Mensch, das sind ja viele Bilder! o.o
    Da warst du heute richtig fleißig, auch was Fotos angeht. *g*

    Wenn ich Grapefruit esse, ist das übrigens auch eher ein Massaker als alles andere. Vielleicht sollte ich mir mal deine Technik angewöhnen? ^^

    AntwortenLöschen