Sonntag, 8. Februar 2015

7 Sachen # 6. 15

 Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe.


1. Gewickelt: Mein immergutes Pionierhalstuch absolut falsch aber funktional um den Hals. Nein, ich habe keine Halsschmerzen, aber ich friere irgendwie schneller, wenn ich nichts um den Hals gewickelt habe.


2. Geschmissen: An. Die neue (!!!) gebrauchte Waschmaschine. Die zog hier gestern ein und ich bin total begeistert. Nach Jahren mit einem röhrenden Monstrum, das so viel Krach machte, dass man nichtmal im Wohnzimmer bei angemessener Lautstärke Musik hören konnte, ist das hier wahrhaft eine massive Erhöhung der Lebensqualität. 


3. Geputzt: Den Hausflur. Wo ich schonmal auf dem Hausfrauentrip war. Das hier ist das erste Haus in dem ich wohne, wo die Treppenhausreinigung von den Mietern erfolgt und nicht von einer Firma erledigt wird. Zwei Parteien teilen sich ein Stockwerk und sorgen auch nur dort für Sauberkeit. Ich wohne relativ weit oben, wo wenig Dreck hingetragen wird.Wir putzen bedarfsorientiert, dafür sind die Nebenkosten niedriger. Das passt ziemlich gut. Ich mag Bedarfsorientierung- hehe.


4. Geschoben: Das Fensterputzen auf einen späteren Zeitpunkt. Hausflur putzen reicht an sonntäglicher Putzeuphorie.


5. Genäht: Einen Knopf an ein ehrlich versautes aber funktionelles Projekt. Zeige ich nächste Woche.


6. Gezeichnet: Den fehlenden Schnittteil meines aktuellen Nähprojekts- ttt. Mal sehen, was das wird und ob mir das gelingt.


7. Geschnitten: Die fehlenden Teile für das Großprojekt aus. Also es ist kein großes Projekt, aber ein großes Projekt. Ist klar, nech? Daran werde ich jetzt noch ein bisschen weiteroperieren. Mal sehen, ob ich es diese Woche fertig bekomme. Ich hätte es gerne aus den Füßen. Ich sitze schon zu lange daran und ich habe Angst, dass es demnächst als UFO in der Ecke landet, wenn es nicht bald fertig wird. Also ran an die Nadeln!

 Diese kleine Sammlung schicke ich nun zu Anita und wünsche einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche!

Kommentare:

  1. Hallo Jule, ja meine dreckigen Fenster lachen mich auch an bei dem Sonnenschein. Da muss man einfach standhaft bleiben.
    Das mit den Schmetterlingen ist ne gute Idee, mal sehen ob das aufwendig wird. Ich wollte halt quasi noch was von oben runterhängen im Schaufenster....
    Schönen Sonntag noch!

    AntwortenLöschen
  2. Da warst Du aber fleißig! Das reicht wirklich für einen Sonntag. Da müssen sich die Fenster gedulden können. ;-)
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  3. Meine Fenster sehen auch so aus, besonders bei Sonne ist das doof ;-)
    Wir feiern Ende März Geburtstag, bis dahin muss ich sie einmal putzen, aber das ist ja noch soooo lange hin ;-)
    Schönen Sonntag noch, erhol dich jetzt gut
    Lg Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Frieren kenne ich - wenn's kalt wird, brauche ich einfach etwas um den Hals.

    Haha, meine Fenster sehen auch so aus. Aber bei den winterlichen Temperaturen kriegt mich keine zum Putzen.

    Einen schönen, kreativen und fleißigen Sonntag hattest du. Ich drück die Daumen für dein Nähprojekt.

    LG,
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Yay, neue Waschmaschine, das ist echt eine Offenbarung!
    Beim Aus-dem-Fenster-gucken habe ich heute auch ans Fensterputzen gedacht - zumindest kurz mal. ;) Dann habe ich es wie du lieber verschoben.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    Du warst so fleißig heute. Hut ab! Wir haben heute 5 grade sein lassen und einfach die Sonne genossen. LG Lu

    AntwortenLöschen