Samstag, 9. Dezember 2017

Samstagskaffee und Netzfunde # 35


 Der Grinch in mir hat die einzige Weihnachtsdeko in diesem Haushalt hervor geholt: Das Tomtetablett. Ansonsten kann man mir mit diesem Weihnachtsscheiß ja einfach mal weggehen. Mit Ausnahme der Tatsache, dass ich "ungestraft" Geschenke machen darf. Dementsprechend war der Nikolaus vergangene Woche auch nicht bei mir. Bin ja auch eher selten ein artiges Kind. Von den Keksen vom vergangenen Sonntag sind noch ein paar über. Werden noch für dieses Wochenende reichen. Dann werden neue gebacken. Was soll man sonst hier erzählen? Die Arbeitswoche kann locker 50 Stunden in fünf Tagen haben. Das läuft bei mir seit den Sommerferien nicht anders. Irgendwie auch geil, dabei ist mein Sabbelyeah echt erst seit vier Monaten vorbei. Aber ich wollte es ja nicht anders. Trotzdem werde ich am Wochenende einfach mal wieder NICHTS für die Arbeit machen. Außer Leben reinlassen. Das geht dann nämlich auch ganz gut.



 Netzfunde? Bittesehr:

 Wie war das mit dem Kontakt mit Medizinmenschen im Falle einer gewollten Sterilisation? Nicht so berauschend. Als ich vergangene Woche diesen ehrlichen Bericht zum Thema Probleme beim Finden eines Medizinmenschen für eine Abtreibung las, wurde mir da nochmal ganz anders.... Wieviele Verhütungsmittel kann man nochmal gleichzeitig anweden? Brrrrrrr.

 Ich habe keine PMS, aber auch ich merke, dass meine Leistungskurve an einigen Tagen dank der Hormone echt in den Keller geht. Mal wieder ein paar Gedanken zum Thema Mensturationsurlaub und Anerkennung der Tatsache, dass manch eine eben nicht einfach nur ein paar Tage blutet. Btw.: Lass mal nen Mann* fünf bis sieben Tage am Stück bluten. Möchte mal wissen, wie das ausgehen würde.... 

 In Bayern gibt es eine Initiative, die Frauenfeindliche Taten in die Kriminalitätssatistik bringen möchte. Ein spannendes Interview mit den Intitiatorinnen kann mensch hier nachlesen. Unterstützenswert. Und ich überlege schon, wen ich aus der Hamburger Bügerschaft zu dem Thema mal anschreiben könnte, sollte, müsste.... 

 Als sich aus dem Punk die Hardcoreszene entwickelte, bekam (meiner Auffassung nach) patriarchale Strukturen und diese verachtenswerte Männlichkeitskacke einen ordentlichen Anschub. Dass das aber nicht überall so war, kann man sicherlich fabelhaft bei "Queercore- Liberation Is My Lover" nachsehen. Ich glaube diesen Film muss ich mir dringend geben, um mich mit der Szene auszutöchtern oder so.

 Wie wird Mensch zum Mann, mit dem man (!!!) sich wegen dieses Feminismus dringend solidarisieren muss? Genau so.

 Hüfttasche finde ich super. Trage ich auch meistens. Ich bin dann also mal wieder Typ Linksradikale... jaja. Ein bisschen schmunzeln musste ich allerdings.

 Ich folge Stina Wollter schon länger auf verschiedenen Kanälen und feiere sie immer sehr hart für ihre Bodypositiveaktionen und den von ihr transportierten Feminismus ab. Eher so in Schweden und auf schwedisch, schadet ja aber auch nichts. Wer es musikalisch poppig, aber dennoch nachdrücklich mag, dem sei "Leave My Shame" von ihr ans Herz gelegt. Dass dieser fabelhafte Mensch auch Musik macht, ist irgendwie an mir vorbei gegangen.

 Hier heute eher so FEINE SAHNE FISCHFILET "Alles auf Rausch". Neuer Song von kommender Platte. Feinster Politpartypunkrock. Alle Daumen hoch und die Tassen jetzt hier auch! Prost Antifacista!


 Mit Zimt drauf muss sein. Schnell noch bei Andrea vorbei und dann mal sehen, was das Wetter heute zu den Plänen sagt. Habt es gemütlich!

Kommentare:

  1. Deine Netzfunde führe ich mir im Laufe des Wochenendes zu Gemüte, da scheint ja wieder einiges spannendes dabei zu sein. Aber erstmal freu ich mich, dass bei dir der Weihnachtsscheiß auch draußen bleiben darf.
    Ich mag Plätzchen und ich mag Weihnachtsmärkte (also, abgesehen davon, dass es mir da zu voll ist), aber der Rest könnte für mich gerne einfach... wegbleiben.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nee, bei mir gehen nicht mal weihnachtsmärkte... brrrrr.... aber genieße du sie und komm gut nach berlin.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  2. Arbeit ist nichts Schlechtes, aber mal wieder Freizeit ohne einen Gedanken an den morgigen Schultag, das wäre schon schön. Noch zwei Wochen, dann sind hier Ferien. :-) LG von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja. zwei wochen... hach! halte auch du durch.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  3. Ich lese: ..."Werden noch für dieses Wochenende reichen. Dann werden neue gebacken." Eigentlich ist doch Fastenzeit;-)))))) Ich wünsche einen schönen 2.Advent und grüße aus Wien, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da ich nichts auf christliche traditionen gebe, geht mir eben auch die fastenzeit am mors vorbei. KEKSEEEE!!!!
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen