Mittwoch, 20. September 2017

Komplettoutfit mit Rock´n´Roll


 Heute will ich einfach mal so Klamotte zeigen. Auf dem Bild habe ich wirklich ein komplett selbstgenähtes Outfit an. Das passiert in letzter Zeit öfter. So nach und nach verschwinden die Kaufklamotten aus dem Schrank. Mit Ausnahme von Unterwäsche und Socken.


 An der Stoffauswahl muss ich noch ein bisschen sehr arbeiten. Das hier sind alles stinknormale Stoffe vom Stoffmarkt oder den örtlichen Stoffhandelnden. Schnitte für Shirt, Longtop, Rock und Leggins sind selbstgebaut. Die Kuschelgitarre liegt schon seit Jahren auf meinem Sofa. Super Nackenhörnchen!


  Auf dem Shirt sind kleine Anker. Fabelhaft. Es ist absichtlich ein wenig kürzer. So Ökomodemenschen würden das wohl als Lagenlook bezeichnen. Ich mag es wirklich gerne.


 Ganz besonders mag ich ja den Rockstoff. Oder Rock´n´rollstoff? Genäht am Morgen bevor ich aufs Immergut Festival gefahren bin. Ich hatte ja gar nichts anzuziehen im Schrank. *hust* Ich habe keine Ahnung woher dieses Gefühl kommt, man hätte nichts anzuziehen, obwohl der Schrank aus allen Nähten platzt. Das ist wohl das, was die meisten Menschen zum Shoppen treibt. Vermutlich ist es nicht viel besser, sich an die Nähmaschine zu treiben und mit konventionellen Stoffen zu nähen.... Ich zweifele teilweise immer noch an meinen Nähfähigkeiten und habe darum immer noch ein bisschen Schiss zu den kostspieligeren aber korrekteren Stoffen zu greifen. Webware ist nicht das Drama. Alte Bettwäsche, Gardinen und Co. habe ich stapelweise für günstiges Geld vom Trödel. Daraus nähe ich ja auch Kleidung. Vielleicht muss ich die Selbstzweifel einfach mal beiseite schieben. Ansonsten brauche ich ja auch nicht wirklich ständig neue Kleidung. Das muss ich mir auch mal merken. Niemand ist perfekt und ich schonmal gar nicht, auch wenn ich versuche, so wenig Arschloch wie möglich zu sein.


 Allerdings hat mir der Rock gute Dienste geleistet. Eine Tasche fehlt tatsächlich noch. Aber sonst ist es der perfekte Festivalrock. Man kann sich hinhocken, muss nicht aufpassen, dass man sich blank macht. Mit Leggins drunter warm.


 Wohlfühloutfit. Funktioniert sogar auch auf dem Sofa. Meine Longtops ziehe ich im Winter gerne als unterste Schicht an. Kann man auch über den Hintern ziehen, wie ein enges Unterkleid und hält dann im Winter den Hintern schön warm. Und nein, ich habe kein Blauproblem. Blau ist mein Schwarz. Und heute in der Mittwochssammlung.

Kommentare:

  1. Frau Jule beim MMM, wie schön! Stimmig und schön finde ch den "Lagenlook".
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, da bin ich nur selten dabei. stimmt wohl. danke für das kompliment.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Darum beneide ich dich wirklich, Klamotten einfach selbst zu nähen. Nach eigenem Schnitt und das sieht immer fantastisch aus!
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na, dü machst das doch auch schon. ich habe auch jahrelang täschchen genäht, bevor ich mich an klamotten getraut habe. das wird schon.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  3. Also : Deine Outfits entsprechen genau meinem Geschmack und ich finde, daß Du Dich ruhig auch an " korrektere " Stoffe heranwagen kannst. Wobei ich es immer am umwelt-und-sonstig verträglichsten finde, wenn man das verwendet, was sowieso schon da ist ( Second-Hand ). Übrigens habe ich den Mut gefasst, nach der Lektüre eines Deiner früheren Posts, meine eine Million Burda-Hefte auszusortieren und nach eigenen Schnitten zu nähen. Is besser, passt besser, stresst nicht. Und die Wolle ist sowieso absolut pur und wild. LG Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich erwähnte schonmla, dass ich das mit der schnittabschaffung einen krassen aber sehr guten schritt finde. ich wünsche dir viel erfolg dabei! zum thema "gute stoffe" schreibe ich demnächst nochmal was.
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  4. Blau, da bin ich dabei!!! Dein Outfit und die Beschreibungen dazu sind sehr stimmig ! hach, da denke ich mir schade dass ich gerade nicht auf Festivals komme...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die zeiten kommen wieder. vielleicht nächste saison?
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  5. Ich seh da kein Blau-Problem, sondern ziemlich coole Klamotten mit noch coolerem Accessoire. Die Gitarre ist ein gutes Nackenkissen? Dann brauche ich vielleicht auch mal eine...

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die gitarre ist ein super nackenkissen. wahlweise der hals oder der korpus. feste ausgestopft.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  6. Das mit dem nicht trauen hatte ich auch lange, was mich allerdings vom Biostoffe kaufen nicht abhält ;) Eigentlich sind sie auch kaum teurer als konventionelle Stoffe in so guter Qualität. Die Auswahl wird ja immer besser, da gibt's sicher auch viele schöne blaue grüne Stoffe. :D
    Hast du dich noch nie an Unterwäsche gewagt? Ich finde ja es gibt kaum was besseres als ne perfekt sitzende Unterbuxe ;)

    AntwortenLöschen