Dienstag, 30. Juni 2015

Mehr Grün im Nudelsieb


 Eigentlich ein totales Pipifaxprojekt und ich habe es auch schon öfter auf anderen Seiten gesehen. Aber auch ich wollte mein ausgedientes Nudelsieb nicht einfach wegwerfen. Es war angeschlagen und angerostet. So tat es noch lange seinen Dienst, doch schön war es nicht mehr. Ich besorgte ein neues und gab dem alten eine neue Aufgabe.


 Die Griffe habe ich abgeschraubt, um die rostigen Ränder habe ich Isoliertklebeband überklebt. Durch die alten Griffschraubenlöcher habe ich Draht für die Aufhängung gebogen und damit die Erde nicht direkt durch die Löcher krümelt, habe ich ein Stück alten Stoff in das Sieb gelegt.


 Erde und Samen rein, ein bisschen Wasser dazu, auf dem Balkon aufgehängt und fertig ist ein neues Schmuckstück für die Balkonlaube. Wie man sieht, hat sich das Isolierklebeband ein wenig abgelöst. Ich hatte es ein bisschen zu sehr auf Spannung um das Sieb gezogen. Mittlerweile ist das aber wieder behoben.


 Und da lag dieser Beitrag so lange auf Halde, dass es im Sieb schon ordentlich gesprossen ist. Darum gibt es noch das obige Foto. Nicht, dass mir hier noch vorgeworfen wird, ich würde nicht aktuell bloggen.
 Obwohl die Idee nicht neu ist, wandert dieses Sieb heute zum Upcycling- und zum Creadienstag. Immer grün bleiben.

Kommentare:

  1. Liebe Jule,
    das schaut ja hübsch aus! Die Idee ist echt Klasse...sollte ich mal ein Nudelsieb übrig haben weiß ich jetzt definitiv was ich damit anstellen werde ;)
    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oder wenn wer anders eines übrig hat ;)
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen
  2. Pflanzen immer nur in Blumentöpfen unterzubringen ist ja auf Dauer auch langweilig. :)
    Sehr schöne Idee!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jupp. ich habe schon blumen in dosen und nun eben auch im nudelsieb. mal sehen, was mir als nächstes einfällt ;)
      liebe grüße,
      jule*

      Löschen