Samstag, 5. Januar 2013

Anleitung: Bastelspaß mit dem Möbelschweden

 Vor einigen Tagen hielt ich überraschend aber eben wahrhaftig mein Schlafzimmerrollo in Händen und nicht nur mehr die Zugschnur um es aufzuziehen. Leider riss bei dem Absturz das Rollo von der Aufwicklerröhre und trotz mehrmaliger Reanimationsversuche von mir und dem Gaffatape, musste es leider ersetzt werden. Das war vor allem deshalb schade, weil es eine wundervolle Farbe hatte: Bordeaux. Das Modell gibt es derzeit noch beim Möbelschweden und hört auf den klangvollen Namen "Tupplur". Ich schlafe gerne im Dunkeln und das kann dieses Ding ganz vorzüglich gewährleisten. Nur leider gibt es das nicht mehr in Bordeaux... Schwarz und grau finde ich für mein buntes Schlafzimmer absolut indiskutabel und weiß ist trotz Abfeierei beim ersten Color Me Happy irgendwie langweilig. Also musste eine Idee her und so habe ich das schnöde weiße Rollo "einfach" mal ein wenig aufgehübscht.

 Dazu entschied ich mich für Stoffmalfarbe. Bei Acrylfarbe oder ähnlichem hatte ich Angst, dass die Farbe beim Aufrollen abblättert. Die Beschichtung hat auf der "Sichtseite" auch eher eine Stoffartige Beschaffenheit. Als Werkzeug benötigt man hier lediglich ein Pinsel, um die Farbe aus den Töpfchen auf die Palette zu bringen und ein zerschnipselter Spülschwamm.


  Desweiteren benötigt man eine Schablone. Ich habe diese hier aus einer Overheadfolie gemacht und wie man sieht auch schon des Öfteren verwendet. Einfach das gweünschte Motiv mit Folienstift auf die Folie zeichnen und mit dem Cutter ausschneiden. Auch normale Stoffe habe ich damit bedruckt. Abspülbar, wiederverwendbar, ressourcenschonend.


 Und dann gehts los: Einfach etwas Stoffmalfarbe auf einen festen Untergrund streichen, z.B. Pappteller, Palette oder ähnliches. Dann den Schwamm hineintunken und nur wenig Farbe aufnehmen. Das Schwamm sollte nicht vor Farbe triefen, sonst läuft sie beim Drucken unter der Folie durch und verschmiert die Ränder. Vorsichtig über die ausgeschnittenen Teile der Schablone tupfen, bis alles dicht mit Farbe beschichtet ist.


 Beim Arbeiten mit verschiedenen Farben darauf achten, das man die Schablone nicht auf noch nicht getrocknete Drucke legt und diese dadurch evtl. verschmiert. Lieber einmal zuviel Trocknungskaffeepause machen ;). Dadurch, dass die Schablone aus einer Folie ist, kann man auch immer gut sehen, in welchem Abstand sich die Drucke befinden.


  Ich habe viele Sterne in verschiedenen Farben gedruckt. Die Stoffmalfarben kann man auch mischen und so den gewünschten Farbton erzielen. Zum Schluss habe ich einige Sterne mit "Glows in the dark"- Farbe mit dem Pinsel übermalt. Diese Farbe hat auf der Palette eine leichte grün-gelbliche Färbung, ist aber nach dem Auftragen durchsichtig.


 Alles gut trocknen lassen. Fixieren durch Bügeln ist nicht nötig, das dieses Rollo eh in keine Waschmaschine passt ;). Aufhängen und freuen!



 Leider ist der Platz in meiner Wohnung begrenzt, so dass ich nie weit genug von dem schicken Teil weggehen konnte, um es ganz auf ein Foto zu bekommen. Die Leuchtsterne leuchten leider zu schwach, um sie ernsthaft fotografisch darstellen zu können.
 Wie man auf diesem Bild an meinem Schlafzimmergardinen unschwer erkennen kann, habe ich Sachen vom Möbelschweden schon öfter zweckentfremdet. Die Gardinen sind eigentlich zwei Tagesdecken mit dem Namen "Fabrina" an die ich einfach Gardinenband genäht und dann aufgehängt habe. Die schnellste Gardine der Wohnung, kein Messen, kein Stecken, kein Säumen.
 Einfach nur Möbelschwede wäre ja auch längweilig.

 Ich habe Goggle bemüht, eine Anleitung zu diesem Thema zu finden, war aber erfolglos. Sollte hier irgendwer seine Idee sehen und sich beklaut fühlen, solle er/sie/es sich bitte bei mir melden. Das Netz ist unendlich und ich kann nicht alles absuchen.

Kommentare:

  1. coole Idee, sieht super aus!
    Den Möbelschweden muss ich auch DRINGEND mal wieder besuchen.
    Beste Grüße, Mella

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir sehr gut!
    Eine tolle (Notlösungs-)Kreation, die gute Laune macht oder eben zum angenehmen Schlummern einlädt.

    Grüße,
    blaubeergrete

    AntwortenLöschen
  3. süüüße idee!!! und einen total hübschen blog, den du da hast!! Bin ganz begeistert.

    AntwortenLöschen