Samstag, 20. Januar 2018

Samstagskaffee und Netzfunde # 3. 18


 Swoosh! Schon wieder Samstag! Wahnsinn, wie die Zeit rennt. Vergangene Woche hatte ich mal wieder ordentlich was zu tun. Der Schnee stand mir zwischenzeitlich knöchelhoch in den Schuhen, was mich zwang, barfuß zu unterrichten, weil das weniger kalt war. Über Schnee in Kombination mit Schule muss ich wohl sonst nicht mehr viel sagen. Viel gefroren, viel durch die Gegend gerannt, viel konferiert, gefühlt nur ein bisschen unterrichtet. Sonst war nichts los. Voll das langweilige Leben und so. Aber heute ist Nadelkränzchensamstag! Yay!

 Netzfunde, hier:   

 Die Identitär*n haben die krude Idee verbreitet, in ihren eigenen Reihen die Vormundschaft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zu übernehmen. Da kam mir ein bisschen (sehr) die Kotze hoch....

 An mir geht ja irgendwie in letzter Zeit, doch öfter mal was vorbei. Diese Meldung ist schon älter, erfreut mich aber auch zu späterem Zeitpunkt noch sehr: Der N*ziklamottenladen in Hamburg macht seine Pforten dicht. Sehr gut. Ein weiteres Zeichen dafür, dass sich aufstehen lohnt.

 Ja, den jungen Menschen geht es nicht besser als den Frauen*: Sie werden belächelt. Ich habe die Sendung nicht gesehen, doch diese Zusammenfassung der Ereignisse erinnerten mich an Zeiten, als ich als Vertreterin der Jugend auf diversen Diskussionspodien saß. Und das ist schon Jahre her.... Nichts hat sich geändert... 

Hat sich denn für Frauen* was geändert? Diese verdrehte Fotoserie über alte Werbung lädt zum Schütteln ein. 

 Kuhmilch ist ja sowas von PFÜÄ!!! Ich kann sie ja nichtmal mehr riechen. Dieses Wochenende gibt es die Dokumentation "Das System Milch" hier in der Mediathek. Mehr Argumente braucht es nicht oder? Der Regenwald wird jedenfalls nicht für die Vanillesojamilch abgeholzt, die ich mir täglich in den Kaffee schütte. Jaja, dutzidu, die armen Milchlandwirtschaftsmenschen. Pffffff.

 "In meiner Arbeit geht es darum Brücken zu bauen. Zwischen einzelnen Menschen und Menschengruppen. Aber auch darum, sich selbst und andere zu empowern. Eine Geschichte zu teilen, bedeutet eine Stimme zu haben. Viele haben diese nicht oder wissen nicht, wie sie diese nutzen können. Ich versuche ihnen diese mit meinen Comics zu geben." (Zitat ebd.). Und was das für fabelhafte Comics sind...

 
 Heute ist Nadelkränzchensamstag. Gerüchteweise wird es klassisch. Antje und Frau Postriot haben sich angekündigt. Meine Nadelprojekte liegen in Haufen parat. Unter anderem muss dringend gepatched werden. Ich bin gespannt, was die Gesprächsthemen werden. Ich hätte da ja das eine oder andere auf dem Zettel. Andererseits haben wir uns wirklich lange nicht gesehen. Gibt bestimmt einigen Klatsch und Tratsch. Kuchen und Kaffee und Tee sind zur Untermalung vorhanden. Jetzt noch bei Andrea vorbei. Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Na dann lass die Nadeln ordentlich klappern.
    Viel Spaß wünsch ich euch beim Schmausen und Plauschen und Werkeln!
    Hab ein fantastisches Wochenende!
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, das war es. danke für deine wünsche.
      liebst,
      jule*

      Löschen
  2. Ganz viel Spaß beim nadeln.
    Schönes Wochenende
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  3. Einige der Links kannte ich schon von eigenem Herumgelese im Internet, anderes war mir noch neu. Voll gute Mischung!

    Dass ihr Freude am Nadeln hattet, hab ich schon mitbekommen - und ich freu mich jetzt schon auf den Samstag, wo ich auch vorbeikommen werde. :D

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankedanke! wir mussten allerdings festestellen, dass der maitermin wohl ausgelagert werden muss. mal sehen, was wir da machen. ich sage rechtzeitig bescheid, falls du das immer noch auf dem zettel hast.
      liebst,
      jule*

      Löschen