Sonntag, 23. Februar 2020

7 Sachen # 8. 2020

 Immer wieder Meistens Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe.


1. Gesteckt: Ein paar Aufkleber in die Taschen und einen kleinen Spaziergang gemacht. Was für ein Glück, dass das gestern sooooo gut geendet hat. Zumindest auf dem Rasen.


2. Gepellt: Orangen. Kopfweh, Halsweh, Kreislauf nach dem Spaziergang. Ich nenne das Stressabfall. Wenn das Adrenalin fällt... Dann hat die Erkältung leichtes Spiel. In Kombination mit diesen dauernassen Füßen eh...
Ich hatte schon per Brief gewählt und musste zum Glück nicht mehr raus.


3. Gepflückt: Die Winterdeko vom Balkontürfenster. Reicht jetzt auch mal. Hilft auch nicht gegen das Usselwetter. Wenigstens hielt mich letzteres vom Fensterputzen ab.


4. Geräumt: Auf. Auch den Nähtisch.


5. Genäht: Und ein paar UFOs den Gar aus gemacht. Es fehlten wirklich nur noch die Henkel. Tz!


6. Genäht #2: Da flog noch so Reststoff rum und das Taschentelefon hat so noch flucks ein neues Mäntelchen bekommen.


7. Geknuspert: Den Rest vom norwegischen Erbsenbrot weg. Auch weil ich so nen Opfer bei feinem Produktdesign bin... Jetzt möchte ich bitte noch, dass es dabei bleibt, dass diese famose Stadt hier bei den heutigen Wahlen die Arschlochpartei aus der Bürgerschaft geknuspert hat. Hamburg muss wieder stabil werden und bleiben! Daumen drücken bis zum amtlichen Endergebnis. Wird ein knappes Ding.

  Die wichtigen Worte zum Sonntag: Bleibt auf jeden Fall gesund! Helft einander, nehmt Hilfe an, wenn ihr sie braucht, seid dankbar, arbeitet an eurer Selbstfürsorge, nehmt euch Zeit, redet miteinander und hört einander zu, passt auf euch und andere auf, seid einfach da, seid freundlich, wertschätzend, ehrlich, geduldig und zuverlässig. Bleibt antifaschistisch! Habt eine gute Woche! 

Kommentare:

  1. Gutes Wort zum Sonntag! Dran bleiben und nicht irre machen lassen, die freundlichen Menschen sind die Mehrheit.
    Eine gute Zeit, Gruß Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau Jule, hoffentlich bist du nicht krank geworden! Ich habe mal in alten Einträgen gestöbert und mir ein paar Rezepte gemopst.
    Liebe Grüße, Gundula

    AntwortenLöschen