Samstag, 29. Juni 2013

Nach dem Trödel ist vor der Suppe

 Ach, das war wettertechnisch heute kein Spaß auf dem Trödelmarkt, aber erfolgreich war ich wohl. Sogar wider Erwarten recht kostengünstig. Hamburger Trödelmärkte können eben doch was.


 Zwei Kopfkissenbezüge und bergeweise Spitzendeckchen. Leider nicht auf dem Bild: Alte Borten. Die drehen gerade eine Runde durch die Waschmaschine.
 Und weil das Wetter so danach schrie, gab es danach ein leckeres Zuchinisüppchen. Weil ich neulich schonmal nach dem Rezept gefragt wurde, kommt es heute.


Zuchinisuppe
Zutaten für etwa 3-4 Portionen:

1 kg Zuchini
2 große Karotten
1 Stange Lauch
Olivenöl 
Wasser
2-3 EL Gemüsebrühe instant
3 EL Liebstöckel
2 Lorbeerblätter
Peffer
Balsamico

Zubereitung:

Karotten schälen, Zuchini waschen. Zuchini und Karotten kleinschneiden, Lauch halbieren, waschen und in halbe Ringe schneiden. Olivenöl im Topf erhitzen, Lauch darin andünsten. Karotten und Zuchini dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Wasser ablöschen. Ich nehme immer soviel, dass das Gemüse gerade so bedeckt ist. Deckel drauf und das Ganze zum Kochen bringen, Gemüsebrühe und Liebstöckel dazugeben. Etwa 20 Minuten kochen. Wenn das Gemüse gar ist, den Pürierstab reinhalten. Ich mag es, wenn noch ein paar Stückchen drin sind, püriere es also nicht ganz durch. Zum Schluss die Lorbeerblätter dazugeben. Die Suppe mit Pfeffer abschmecken und kurz ziehen lassen. Vor dem Servieren je nach Geschmack und für die sommerliche Frische etwa 1-2 EL Balsamico auf jede Portion geben. Salz gebe ich in solche Suppen selten, da mir die Gemüsebrühe meistens schon salzig genug ist.

Mahlzeit! Und ab morgen dann bitte wieder Salatwetter. Danke.
 

Kommentare:

  1. welche schöne häkeldeckenblumen. und hieR .... auch fast ein wenig senfgelb :)
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, vielen Dank für das Rezept!
    Wird gleich abgespeichert...

    Lecker, lecker, lecker!!!

    Liebste Grüße,
    maggie

    AntwortenLöschen