Montag, 24. November 2014

Mein neues Sonntagskleid


 Manchmal kommt mit dem Stoff die Idee. Dieses Stöffchen sprang mir sowas von ins Gesicht und ich wollte unbedingt etwas daraus machen. Aber kein Kleidungsstück, was man irgendwie dazu anzieht, sondern eines, dass ganz für sich steht. 


 Ein Kleid musste es werden. Doch lange war ich mir mit dem Schnitt so gar nicht sicher und habe hin- und herüberlegt. Am Ende habe ich alle Überlegungen und vorhandenen Schnitte über den Haufen geworfen und selbst einen Schnitt gebaut.


 Den Halsausschnitt habe ich mit einem passenden Jersey eingefasst. 


 Eine Tasche für sonntägliche Rotzfahnen und kleine Funde habe ich ebenso eingefasst und in verdrehtem Fadenlauf angenäht.


 Ober- und Unterteil sind nicht aus einem Stück, sondern Zusammengenäht.


 Und den Sonntagstest hat es auch schon bestanden. Es kleidet sehr gut und ist dazu noch gemütlich. Perfekt! Und somit auch eigentlich nicht nur zum sonntäglichen Chillen auf dem Sofa tauglich, sondern auch etwas für draußen. Allerdings muss noch irgendwo ein Patch oder sowas drauf. Mal sehen, was mir dazu einfällt.

Kommentare:

  1. gefällt! sehr sogar! ich wünsch mir dann immer, könnt ich doch auch endlich mal dran trauen, an "Sonntagskleider-Selbstbau-Schnitte"...*g* sieht perfekt aus!

    liebst,
    Liv *

    AntwortenLöschen
  2. Toll, toll, toll! Sieht nach dem perfekten Kleid aus! :)

    AntwortenLöschen
  3. Schön geworden. :D
    Wie eine grüne Grinsekatze. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Wow, gefällt mir sehr gut. Hut ab auch für den selbstgebauten Schnitt. Das ging bei mir bisher immer gründlich daneben.
    Lieben Gruß
    Sabrina

    AntwortenLöschen