Donnerstag, 7. August 2014

Gardinen fürs Kinderzimmer

 Manchmal werden Wünsche nicht ganz deutlich an mich herangetragen, sondern es fällt so ein Satz wie: "Wir bräuchten mal...." So auch geschehen mit diesen Kinderzimmergardinen. Schon vor langer Zeit habe ich sie fertig gestellt, aber es erst kürzlich geschafft, sie in Aktion zu fotografieren.


 Komplett möchte ich sie in Rücksichtnahme auf die Privatsphäre Minderjähriger nicht zeigen. In diesem Kinderzimmer sind auch nur die Gardinen von mir.


 Der Stoff lag jahrelang in meinem Schrank. Fundstück aus einer Familienwühlkiste. Schon vor Jahrzehnten sollten das mal Kinderzimmergardinen werden, doch nie griff jemand zur Nadel und ich war da noch nicht nähfähig. Jetzt aber.


 Da der Stoff nicht ganz reichte, habe ich ein wenig weißen Stoff angenäht. Das waren die ersten französischen Nähte in meinem Leben. Ich wollte, dass die Gardine von beiden Seiten gut aussieht. Zudem finde ich, dass das weiß das knallende Rot etwas entschärft (wenn man nicht nach Steiners Farbenlehre geht). Und das sind Enten und keine Gänse!


 So gibt es im Kinderzimmer nun sanft gedämmtes Licht für den Mittagsschlaf und Sichtschutz. Schlaf gut kleiner Wurm!

Kommentare:

  1. Die sind total toll, würde ich sofort bei uns aufhängen!

    AntwortenLöschen
  2. Sooo schöner Stoff! :)
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen