Sonntag, 24. August 2014

7 Sachen # 32. 14

 Immer wieder Sonntags... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe.


1. Gewechselt: Batterien in der Uhr. Ist sie doch einfach so stehen geblieben... 


2. Gegossen: Die diversen Zimmerpflanzen. Same procedure as every sunday. Die Ableger bekamen auch noch einen Schluck. In mich habe ich literweise Tee gegossen.


3. Geplant: Ich brauche Röcke. Und zwar anständige, robuste. Kaufen will ich keine und dazu habe ich auch nicht den Nerv. Also selber bauen.


4. Gearbeitet: Das hatte ich irgendwie verschleppt. Nunja. Jetzt stimmt die Dokumentation wieder.


5. Gebastelt: Einen Schnitt. Für den oben erwähnten Rock (oder die Röcke). Irgendwas stimmt da noch nicht so ganz, aber ich komme nicht drauf. Trotz Abnähern wird er oben immer noch zu weit sein und irgendwie ist der hintere Abnäher viel zu lang... Herrje. Der bleibt jetzt erstmal ein bisschen liegen und vielleicht löst sich dann der Gedankenknoten. Wahlweise mache ich die Abnäher noch strenger. So. Und nein: Ich kaufe keinen Schnitt. Bei den komischen Rundungen meines Körpers untenrum passt eh keiner ohne massive Änderungen, da kann ich gleich selbst einen bauen.


6. Genäht: Knopf wieder an den Clutch. Bald bin ich schon wieder zu einer Hochzeit eingeladen, da kommt er endlich mal wieder zum Einsatz. Dame spielen und so. Hihi.


7. Gezogen: Den Strickkorb aus seinem Winterexil ergo unterm Sofa hervor. Ich wollte mich ja an die Herbst- und Wintergarderobe machen. Und los!

 Schenkt dem Lostopf mit ponyhut noch ein bisschen Aufmerksamkeit. Heute Nacht kommt der Deckel drauf. Ansonsten zieht euch warm an, trinkt viel Tee und bleibt Trocken nächste Woche.
 Mehr 7 Sachen gibt es bei Anita.

Kommentare:

  1. Ui, die Wollsaison beginnt wieder! Bald muss ich meine wenigen Vorräte auch mal wieder bearbeiten. *g*
    Der Rock sieht schon sehr vielversprechend aus - wo aber der Fehler liegen könnte kann ich dir spontan auch nicht verraten. Ansonsten ist hinten etwas zulang doch gar nicht so schlecht - durch den Poppes braucht man da doch ein bisschen mehr Stoff. ^^

    AntwortenLöschen
  2. ...bei mir stand mal so eine nette Küchenuhr solange unbemerkt still, dass ein Batteriewechsel nicht mehr möglich war. (Batterie ausgelaufen, Kontakte kaputt) . aber man sollte Uhren ja auch dort hinhängen wo man drauf schaut, also eigentlich... meine war reine Deko...(nach dem Batterieunfall sowieso)
    Lg Karin

    AntwortenLöschen