Mittwoch, 11. März 2015

Röckchen in grünblau


 Es gibt diese Kleidungsstücke, die sind so einfach zusammengeklöppelt, dass es zu schön wäre, wenn sie auch gut sitzen würden. Ähnlich ging es mir mit diesem Röckchen. Zumindest gefühlt.


 Der blaue Stoff floss so wunderbar durch meine Finger, war mir zugelaufen, gebraucht, von irgendwoher. Dazu ein altes, kaputtes Top als Bündchen. Stoffrechteck an den kurzen Seiten zusammengenäht, einmal am Saum gefaltet, ans Bündchen genäht, fertig.


 Leider habe ich bei diese eingekräuselten Röckchen immer den Eindruck, sie würden mir einen Entenarsch zaubern. Es ist ja nun nicht so, dass ich an dieser Stelle knapp bestückt sei, aber noch eine Schicht drauf muss ja nun wirklich nicht sein. Allerdings hilft da gerne ein kurzes Gespräch mit einer weiteren Person.


 Ohne Antjes Aussage hier in Frage stellen zu wollen, zeige ich dieses Röckchen deshalb heute hier. Und irgendwie sehe ich es auch schon in einem ganz anderen Licht. Über die Notwendigkeit eines abschließenden Bügelganges möchte ich hier aber nicht diskutieren. Danke. Vielleicht eher nochmal über Körperwahrnehmung... Nachdenken auf jeden Fall.
 Damit schicke ich dieses Stückchen rüber zum MeMadeMittwoch, das ist da wo sich andere Frauen mit ihren Körpern in ihren selbstgemachten Klamotten ablichten.

Kommentare:

  1. Also, ich finde nach wie vor: er steht dir! Auch auf den Fotos kommt das so rüber. ;)
    Und manchmal sind die Stücke nach einer Blitzidee ja die, die genau richtig sind.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließ mich an: steht dir! Kein Entenarsch zu sehen. Und die Idee mit dem alten Top als Bündchen muss ich mir unbedingt merken!

    AntwortenLöschen
  3. Toller Rock. Scheint als würde der blaue stoff richtig schön fallen.
    Liebe Grüße
    Anika

    AntwortenLöschen