Samstag, 3. November 2018

Samstagskaffee und Netzfunde # 28. 18


   Was soll ich über die Woche sagen? Sie war vollgepackt mit Zeug, Terminen, Aktionen. Ich habe gewerkelt, gesportelt, demonstriert, debattiert, gearbeitet. Natürlich. Und sie war anstrengend. Der freie Tag der Reformation hat mich ein wenig aus dem Takt gebracht. Irgendwie habe ich es trotzdem geschafft, irre viel zu schlafen. Als ob sich mein Körper den Schlafentzug der letzten Monate zurück holen möchte. Dafür geht das gerade auch sehr gut. Abends früh ins Bett fallen und morgens wirklich vom Wecker geweckt werden. Ich genieße das gerade sehr. Das darf gerne so weiter gehen.


 Dennoch sind einige Netzgeschehnisse nicht an mir vorbei gegangen:

 106 Lehrende der besten Schule Hamburgs haben sich in einem offenen Brief an die Partei gewandt, die dieses unsägliche Meldeportal "Neutrale Schule" eröffnet haben. Kompletter Brief nachzulesen hier. Ein paar Hintergründe, weshalb keine Selbstanzeige, wie es eine Berliner Schule getan hat, gibt es hier nachzulesen. Fabelhaft. Natürlich. Die Hamburger Schulbehörde hat dazu immer noch keine Stellung bezogen. Muss man sich eben gegenseitig zu helfen wissen. Leider noch nicht veröffentlicht, aber aus sicherer Quelle weiß ich, dass sich die Hamburger Lehrerkammer ebenfalls hinter diese Schule und gegen das Meldeportal gestellt hat. So. Ich hoffe, das viele andere Schulen und Lehrende nachziehen werden. Beim Lesen der Stellungnahme der Hamburger Fraktion der angesprochenen Partei, bin ich übrigens vor zynischem Lachen fast vom Sofa gefallen. Aus Gründen werde ich sie hier nicht verlinken. Bitte bemüht die Suchmaschine eures Vertrauens.

 Über das Konzert von FEINE SAHNE FISCHFILET in Dessau, das wegen zweier brauner Parteien (eine davon mit so nem Christenkram im Namen) nicht im Bauhausmuseum stattfinden darf, hatte ich schonmal was verlinkt. Einen "kleinen" Nachschlag über die dringende Notwendigkeit eines Konzertes dieser Band in Dessau gibt es hier.

 Dringend kommenden Mittwoch auch in Hamburg gegen rechte Hetze auf die Straße gehen. Auch da werde ich wieder mit dabei sein. Es jähren sich auch wieder die Novemberpogrome. Kein Vergeben, kein Vergessen! Niemals!  

 Am 1. November war einmal mehr Welt- Vegan- Tag. Seit fast 13 Jahren bin ich das selbst schon und immer wieder freue ich mich über Artikel, die mal wieder ans Tageslicht zerren, was am veganen Lebensstil das wirklich schwierige ist: Diese dummen Diskussionen. Einen feinen Artikel gibt es hier (die englische Versionen für gratis aber nicht umsonst). Meine liebste Antwort auf die Frage, weshalb ich vegan lebe ist ja immer noch: "Ich versuche gerne so wenig Arschloch wie möglich zu sein." Damit grillt man jede Diskussion.

 Und heute ist tatsächlich Weltmännertag. Warum Feminismus da eine ganz dringende Rolle spielen muss ist klar. Ein paar schöne Beispiele sind hier versammelt.

 Ronja hat in der vergangenen Woche einen feinen Beitrag zum Thema Geiz-ist-geil-Mentalität im Hinblick auf selbstgenähte Dinge geschrieben. Ich teile solche Beiträge immer gerne, weil viel zu oft vergessen wird, das Handarbeit eben auch Arbeit ist. Mein eigener Artikel zum Thema "Warum ich keinen Onlineshop habe", kann ich bei der Gelegenheit auch mal wieder hervorholen. Ich bin mir des Widerspruchs vollkommen bewusst, dass ich weiter oben auf einen Gratisartikel hingewiesen habe, den man an Stelle des Bezahlartikels lesen kann. 


 Ich trinke jetzt Kaffee Nummer zwei aus, während ich noch bei Andrea vorbeischaue. Heute gibt es dann noch eine Runde Roller Derby Spaß für mich. Und ich habe Bock auf Pizza. So von wegen Fight-Life-Balance.

4 Kommentare:

  1. Viel Energie wünsche ich dir! LG von Regula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jule,
    vielen Dank für deine Erwähnung :)

    Ich hab dir gestern einen langen Kommentar zu deinem Mutlied Beitrag hinterlassen, aber ich fürchte, der wurde gefressen. Wenn mir danach ist, versuche ich es heute Abend nochmal.

    Als Vegetarierin geht mir die ganze Fragerei manchmal schon tierisch auf die Nerven, bei vegan lebenden muss das noch ungefähr 100 mal schlimmer sein. Das langweilt einfach irgendwann.

    Liebe Grüße, eine schöne Woche dir!
    Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh nein, schade um den kommentar.... ja, die diskutiererei ist wahrhaftig anstrengend. ich mache das auch nicht mehr. nervt nur. ich habe ja eh recht.
      liebst,
      jule*

      Löschen